Frick erhält ein neues Gemeindehaus

Der Souverän hat einen Kredit von 12 Millionen Franken an der Urne angenommen. Der Ja-Anteil beträgt 54 Prozent, wie die Gemeindekanzlei mitteilt. Die Abstimmung war nötig, weil gegen die Pläne das Referendum ergriffen worden war.

Visualisierung Gemeindehaus Frick Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das neue Gemeindehaus in Frick ist zwar noch virtuell: Der Kredit dafür ist nun aber bewilligt. zvg

Alle Parteien haben die Vorlage unterstützt: Trotzdem musste das Stimmvolk den Kredit von 11,98 Millionen Franken an der Urne bewilligen. Einige Einwohner hatten das Referendum ergriffen.

Die Abstimmung ist nun mit 54 Prozent Ja-Stimmen relativ deutlich ausgefallen. 838 Stimmende legten ein Ja in die Urne, 688 ein Nein. Die Stimmbeteiligung in Frick lag bei hohen 48,8 Prozent.

Damit kann Frick zum einen ein neues Gemeindehaus bauen, zum anderen können die bestehenden Liegenschaften aus den Jahren 1950 und 1974 saniert werden.