Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Carol Nater Cartier, Leiterin Historisches Museum Baden, über das Themenjahr. abspielen. Laufzeit 06:16 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 01.03.2019.
Inhalt

Geld für Themenjahr Aargauer Industriekultur soll bekannter werden

Der Kanton Aargau blickt auf 300 Jahre Industriegeschichte zurück. Dieses reiche Erbe soll in einem speziellen Themenjahr beleuchtet und der Bevölkerung näher gebracht werden. Deshalb unterstützt der Kanton ein entsprechendes Themenjahr.

Dieses wurde vom Verein IndustrieWelt Aargau ins Leben gerufen und erhält nun zwei Millionen Franken aus dem Swisslos-Fonds. Dies teilt die Aargauer Regierung mit. Geplant sind verschiedene Anlässe unter der Dachmarke #ZeitsprungIndustrie.

Mann vor Schaltschrank
Legende: Für den Einsatz in Steuerungen entwickelte die BBC in Baden um 1970 herum zahlreiche elektronische Bauteile. ZVG / ABB

So sollen im ganzen Kanton Ausstellungen, Betriebsführungen, Podiumsdiskussionen und sogar Tanz- und Theaterproduktionen organisiert werden. Dies alles an originalen Industrieorten, wie es in der Mitteilung heisst.

Im Rahmen des Themenjahres soll das kulturelle Erbe des Kantons bekannt gemacht werden - im Kanton selbst, aber auch darüber hinaus. Denn trotz langer Industrietradition habe der Aargau kein starkes Image als Industriekanton, finden die Verantwortlichen.

Am Themenjahr haben bereits verschiedene Akteure ihre Teilnahme bestätigt. So unter anderem die ABB Technikerschule, General Electric, das Hightech Zentrum Aargau und die Glockengiesserei Rüetschi. Das Themenjahr ist vom September 2019 bis November 2020 geplant.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.