Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kritische Infrastruktur – die Folgen des Brandes sind für die Gemeinde schlimm.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 17.12.2019.
abspielen. Laufzeit 02:32 Minuten.
Inhalt

Gemeinde Holderbank AG Feuer zerstört Turnhalle: Gemeinde und Schule sind lahmgelegt

  • Die Turnhalle ist komplett zerstört. Der Schaden sei gross, teilt die Kantonspolizei mit.
  • Menschen wurden beim Brand nicht verletzt. Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt.
  • In Holderbank sind die Turnhalle, das Gemeindehaus und das Schulhaus zusammengebaut. Der Brand zerstörte die gemeinsame Heizung, die sich im Untergeschoss der Halle befand.

Die Auswirkungen des Brandes sind gravierend. Weil die Heizung nicht mehr funktioniert, können die Kinder seit Dienstag nicht mehr zur Schule gehen. Auch die Gemeindeverwaltung funktioniert nur noch sehr eingeschränkt, weil die Büros kalt sind. Die Gemeindeschreiberin musste ihr Büro räumen, da es durch Löschwasser beschädigt ist.

Wir können das Gemeindehaus und das Schulhaus nicht mehr heizen.
Autor: Herbert AndereggGemeindeammann Holderbank AG

Gemeindeammann Herbert Anderegg spricht davon, dass ein wichtiger Teil der Gemeinde-Infrastruktur zerstört worden sei. In die Turnhalle integriert war ein Vereinszimmer. Die Vereine hätten nun keinen Treffpunkt mehr. Und das Dorf habe keinen Raum mehr, um Gemeindeversammlungen abzuhalten.

Ganz zu schweigen davon, dass die Kinder nicht mehr in den Turnunterricht gehen könnten. Holderbank hat nur eine einzige Turnhalle. Ausweichen in einer andere Gemeinde sei kaum möglich, sagt Anderegg im Gespräch mit SRF, weil die Turnhallen in der Umgebung stark belegt seien.

Ein Wiederaufbau der Halle müsse sorgfältig geplant werden. Das Gebäude habe Jahrgang 1924, sagt Ammann Anderegg, es stehe unter Denkmalschutz. Man müsse jetzt mit der Gebäudeversicherung und dem Denkmalschutz Gespräche führen über das weitere Vorgehen. «Es ist ein Riesenverlust für uns.»

Grosser Einsatz der Feuerwehr

Im Einsatz waren die Feuerwehren von Chestenberg, Brugg und Lenzburg. Eine Anwohnerin hatte der Polizei gegen 3 Uhr morgens gemeldet, sie höre ein Knistern.

Die sofort aufgebotene Feuerwehr stellte dann fest, dass die Turnhalle brannte. Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass das Feuer auf das direkt an die Turnhalle angebaute Gemeindehaus übergriff. Die Kantonspolizei Aargau teilt mit, dass die Ermittlungen laufen, um die Ursache des Brandes herauszufinden. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden.

Video
Turnhalle in Holderbank abgebrannt
Aus News-Clip vom 17.12.2019.
abspielen
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Ich glaube fast, hier hat die Feuerwehr schlimmers verhindert. Gratulation und Dank den im Einsatz gestandenen Einsatzkräften die alle viel Zeit in ihr "Hobby" investieren um bereit zu sein, menn es denn sein muss!
    Und Turnen geht auch draussen - bloss halt etwas anders. Wer sich bewegt, bekommt nicht kalt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
      Genau, das habe ich mir auch überlegt. Bevor der Schnee kommt: Turnen im Freien, Wandern, Spielen im Wald und wenn dann der Schnee kommt, Schlitteln und Skifahren oder Schneeballschlachten machen.
      Ich hoffe aber sehr, dass die Gemeinde bald wieder eine Turnhalle bekommt und die Heizung im Schulhaus bald wieder funktioniert, Trotz allem: Alles Gute für Weihnachten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen