Zum Inhalt springen
Inhalt

Gemeindeparlament Olten Lustloses Ja zum neuen Parkplatz-Reglement

  • Die Stadt Olten hat nach langem Ringen ein neues Reglement, das regelt wer wo wie viele Parkplätze bauen darf und wie diese bewirtschaftet werden.
  • Bei der Debatte waren aber weder Links noch Rechts wirklich zufrieden.
  • Im Gegensatz zur letzten Parlamentssitzung fand das überarbeitete Reglement aber eine Mehrheit.
Kirchgasse
Legende: Die Oltner Kirchgasse - wäre sie belebter mit mehr Parkplätzen? SRF / Andreas Brandt

Es war im Frühling, als das Parkplatz-Reglement im Oltner Gemeindeparlament Schiffbruch erlitt. Den Linken war es zu autofreundlich, den Bürgerlichen zu gewerbefeindlich. Ausserdem wurde bemängelt, dass keine Vernehmlassung stattgefunden habe.

Dies hat der Stadtrat danach nachgeholt und das Reglement überarbeitet und einen für die Mehrheit gangbaren Kompromiss gefunden. Corina Bolliger (Junge SP) war aber wenig begeistert, man habe bloss «zähneknirschend» zugestimmt. Für sie ist das Parkplatzreglement weiterhin zu autofreundlich, aber es sei nun immerhin breit abgestützt.

SVP und FDP bleibem beim Nein

Die bürgerlichen Parteien FDP und SVP wehrten sich auch gestern gegen das Reglement. Für Philippe Ruf (SVP) schränkt es das Gewerbe zu fest ein, beispielsweise bei einer Erweiterung eines Geschäftsbaus. Daniel Probst (FDP) monierte, dass Parkgebühren ab der ersten Minute Kunden von der Fahrt ins Stadtzentrum abhalten würden.

Diese Bedenken fanden kein Gehör: SP, Grüne, Olten Jetzt! und CVP/EVP/GLP stimmten dem Reglement zu, FDP und SVP lehnten es ab. Das Resultat: 24:14 Stimmen für das Reglement.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.