Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Besuch bei den Stärksten von Aarau abspielen. Laufzeit 09:56 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 24.02.2019.
Inhalt

Gewichtheben Wider die Erdanziehungskraft

Sie sind die Stärksten der Stadt. Die Mitglieder des Gewichthebervereins Aarau wollen möglichst viele Kilos stemmen.

Die brachial wirkende Sportart wird nicht nur von Männern ausgeübt, auch Frauen trainieren fleissig mit. Dies unter fachkundiger Anleitung von ausgewiesenen Experten.

Mit gutem Grund, denn wer ein Mehrfaches seines Körpergewichtes über den eigenen Kopf reisst oder stösst, darf sich keine Fehler in der Koordination und Körperbeherrschung erlauben. Stossen und Reissen heissen die beiden Kategorien, in denen beim Gewichtheben gewertet wird. Macht man es falsch, droht Verletzungsgefahr, sagt Andi Hasler, Präsident des Gewichthebervereins Aarau.

Die richtige Kniebeuge

Um dieses Risiko zu minimieren, trainieren die Mitglieder in der Weightlifting Academy von Michel Fink in Oberentfelden. Dort wird auf jedes Detail in den Bewegungsausführungen geachtet. Filigran statt brachial lautet das Motto.

Selbst eine simple Bewegung wie die Kniebeuge wird bis ins kleinste Detail eingeübt und bis zur Perfektion korrigiert. «Gewichtheben ist eine komplexe Sportart, die bei uns von Menschen aus allen sozialen Schichten ausgeübt wird», sagt Andi Hasler. Klischees wie «Gewichtheber habe grosse Muskeln und kleine Gehirne» lässt er nicht gelten: «Bei uns hat auch schon eine Ärztin mitgemacht».

Vieeeeele Kilos

Die Bestmarke bei den Männern im Gewichtheberverein Aarau liegt bei 164 Kilogramm. Zum Vergleich: Der Weltrekord im Stossen liegt bei 263 Kilo.

Und das Dopingproblem sei in der Gewichtheberszene nicht ausgeprägter als in anderen «verdächtigen» Sportarten, wie etwa Schwimmen, Rad oder Leichtathletik, relativiert der Vereinspräsident. Beim Gewichtheberverein Aarau, der dem Schweizerischen Amateurgewichtheberverband angeschlossen ist, sei auf jeden Fall alles sauber.

Regionalmeisterschaft in Aarau

In der Meisterschaft sind die Aarauer in die Süddeutsche Regionalmeisterschaft integriert, dank Sondergenehmigung. Dort herrschten bessere Strukturen als in der Schweiz, erklärt Andi Hasler das Fremdgehen seines Vereins.

Es gibt aber auch die Gelegenheit, den Sportlerinnen und Sportlern des Gewichthebervereins Aarau bei der schweisstreibenden Arbeit im eigenen Revier zuschauen zu können. Zum Beispiel in der Schachenhalle Aarau. Dort werden am 18. Mai unter Beteiligung des Süddeutschen Verbandes Baden-Württemberg die Bezirksmeisterschaften ausgetragen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?