Zum Inhalt springen
Inhalt

Grosser Rat Ein Prozent mehr Lohn für Staatspersonal im Aargau

  • Die Löhne der Kantonsangestellten und Lehrpersonen steigen im kommenden Jahr um durchschnittlich ein Prozent.
  • Der Aargauer Grosse Rat hiess den entsprechenden Antrag des Regierungsrats gut - mit 92 zu 40 Stimmen.
  • Der Rat hat gegen die Stimmen der SVP und der Grünen das Budget 2019 beschlossen.

FDP, CVP und GLP sprachen sich für eine Erhöhung der Löhne um ein Prozent aus. Das Parlament lehnte den Antrag der SVP auf eine Nullrunde ab. Auch die SP scheiterte mit ihrem Antrag auf eine Erhöhung um 1,8 Prozent. Ohne Erhöhung würden die Kantonsangestellten und Lehrpersonen im kommenden Jahr wegen der allgemeinen Teuerung einen Lohnverlust erleiden, sagte Finanzdirektor Markus Dieth.

Der Aargauer Grosse Rat hat gegen die Stimmen der SVP und der Grünen das Budget 2019 beschlossen. Der Voranschlag weist einen Überschuss von 1,2 Millionen Franken aus. Die Steueransätze bleiben auf dem bisherigem Niveau. Das Parlament stand weniger auf der Sparbremse als in den Vorjahren. Das Budget wurde am Dienstag nach langer Diskussion mit 83 zu 49 Stimmen verabschiedet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.