Zum Inhalt springen
Inhalt

Herabgestuft Aargauische Kantonalbank verliert an Kreditwürdigkeit

  • Die Ratingagentur Standard & Poor's senkt das Kreditrating der Aargauischen Kantonalbank (AKB), teilt die Agentur mit.
  • Statt mit AA+ wird die Bank jetzt noch mit AA bewertet. Der Ausblick lautet stabil.
  • Die Senkung des Ratings ist eine Folge davon, dass kürzlich der Kanton Aargau herabgestuft wurde, von AAA auf AA+. Weil die AKB dem Kanton gehört, könnte dieser die Bank weniger gut unterstützen, sollte diese in Schieflage geraten.

«Das ist immer noch ein absolut ausgezeichnetes Rating», relativiert AKB-Direktionsmitglied Marcel Koller die Herabstufung: «Es gibt nur zwei Handvoll Banken weltweit, die ein so gutes Rating haben».

Will die Aargauische Kantonalbank selber Geld aufnehmen, muss sie wegen des schlechteren Ratings jetzt mehr bezahlen. Es sei aber nur sehr wenig mehr, sagt Koller zu SRF und verspricht: «Das werden unsere Kunden nicht zu spüren bekommen».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.