Herbstserie: Neues Leben in alten Mauern

Das Regionaljournal Aargau Solothurn besucht zwei Wochen lang Industriebrachen in der Region. Die Serie startet am 29. September und dauert bis am 10. Oktober. Wo wird welches Industrieareal wie genutzt? Wir lernen spannende Projekte und Gäste kennen.

Alter Motor Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zwei Wochen lang berichtet das Regionaljournal Aargau Solothurn über Industriebrachen. Christopher L. (CC BY 2.0)

In total zehn Beiträgen erzählt das Regionaljournal die Geschichten von Traditionsfirmen, welche untergingen. Heute leben die einzelnen Firmen zwar nicht alle weiter, aber ihre ehemaligen Standorte werden weiterhin genutzt, für Kultur, Wohnen, Arbeiten, usw. Wir sprechen mit Personen, welche ihre Ideen an diesen alten Industriestandorten verwirklichen.

Die Ausstrahlungsdaten (jeweils ab 17:30 Uhr):

  • 29. September: Zirkelhersteller Kern, Aarau
  • 30. September: Waschmaschinenproduzent Merker, Baden
  • 1. Oktober: Cellulosefabrik Attisholz, Riedholz
  • 2. Oktober: Schuhmacher Bata, Möhlin
  • 3. Oktober: Kleiderfabrik Frey, Wangen bei Olten
  • 6. Oktober: Konfitürenproduzent Hero, Lenzburg
  • 7. Oktober: Alte Gärtnerei, Härkingen
  • 8. Oktober: Metalverarbeiter Swissmetal, Dornach
  • 9. Oktober.: Eisenwerk Ferrowohlen, Wohlen
  • 10. Oktober: Spinnerei Windisch, Windisch