Zum Inhalt springen

Highland Games Claymore Clan wirft mit Steinen und Kugeln

Schottische Clan-Duelle im Mittelland an den Highland Games. Der Claymore Clan aus dem Aargau ist bereit.

Legende: Video Highland Games Wolfwil abspielen. Laufzeit 0:34 Minuten.
Aus News-Clip vom 20.07.2018.

Der Clan: Der Claymore Clan ist ein Sportteam, welches im Aargau entstand und Mitglieder aus der ganzen Schweiz hat. Er tritt an verschiedenen Highland Games an. Der Begriff kommt wie auch der Sport aus Schottland. Zwei Frauen und acht Männer sind beim Clan dabei. Im 2017 haben zwei Mitglieder vom Clan den Schweizermeistertitel in den Kategorien A-Heavy und Master geholt. Bei der Kategorie der Frauen halten sie im Einzel den Vizemeistertitel. Urs Zentner, der Clan Chief, hat den Clan vor sechs Jahren gegründet.

Ein Mann steht mit einem Diskus auf einem Sportplatz.
Legende: Urs Zentner ist der Chief des Claymore Clans: «Der Zusammenhalt macht den Clan aus.» Alice Sager / SRF

Die Disziplinen: Der Claymore Clan ist stark in den Einzelwettkämpfen. Dabei müssen je nach Austragung fünf bis acht verschieden Disziplinen absolviert werden – darunter Gewichtshochwurf, Gewichtsweitwurf, Steinstossen, Hammerwerfen oder Baumstammwerfen. Im Teamwettkampf gibt es jeweils Fünferteams mit einem Ersatzspieler. Die Disziplinen werden dabei unter den Spielern aufgeteilt. Daneben gibt es auch noch Spassdisziplinen wie Axtwerfen, Baumstammslalom oder Fassrollen.

Ein Sportler trainiert die Diszipline Distance auf einem Sportplatz.
Legende: Auch der Chef muss üben: Clan Chief Urs Zentner beim Distance. Alice Sager / SRF

Das Geheimrezept: Einen geheimen Zaubertrank, der zum Sieg führt, gibt es beim Claymore Clan nicht. Das Erfolgsrezept sei Disziplin und Ehrgeiz, wie Urs Zentner berichtet. So werde auch im Winter fleissig trainiert, in einer Turnhalle. Für den Kraftaufbau gehen die Sportler ins Fitnesstraining. Vor den Spielen gibt es jeweils ein Ritual, bei welchem die Kämpfer im Kreis stehen und sich einschwören. «Es ist wie vor einer Klausur. Man geht alles nochmal durch und bewahrt die Ruhe», beschreibt Clan Mitglied Julia Zentner den Moment vor dem Wettkampf.

Mann wirft Kugel an Kette.
Legende: Bei Distance kommt es auf die richtige Techik an. Alice Sager / SRF

Das Clan-Paar: Julia Zentner ist die Frau von Clan Chief. Die beiden haben sich bei den Highland Games kennengelernt. Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Sportlerin ist für ihre Liebe in die Schweiz gezogen. "Wir unterstützen uns gegenseitig beim Wettkampf. Ich coache sie und sie coached mich" sagt, Urs Zentner.
Frauen gibt es an den Highland Games nur wenige. Die Voraussetzungen um mitzumachen, seien aber die gleichen: Kampfgeist, Lust am Sport, viel Enerige und Technik brauche es dazu, so Julia Zentner.

Eine Frau wirft eine Distance-Kugel auf einem Sportplatz.
Legende: Julia Zentner ist eine der wenigen Frauen an den Highland Games. Alice Sager / SRF

Die anderen Clans: An den Highland Games treten wie in früheren Zeiten in Schottland die Clans gegeneinander an. «Rivalitäten gibt es schon, jeder will gewinnen, aber man ist fair», erklärt Urs Zentner. Man helfe sich gegenseitig, auch wenn man nicht vom gleichen Team sei.

In der Schweiz gebe es rund zehn Clans. Einige davon messen sich am Wochenende vom 20. und 21. Juli im solothurnischen Wolfwil, wo zum zweiten mal die Mittelland Highland Games stattfinden. Dabei werden erstmals auch die Schweizermeisterschaften ausgetragen. Neben den Wettkämpfen gibt es auch einen Mittelaltermarkt und Konzerte, unter anderem ist eine Dudelsack-Band dabei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.