Zum Inhalt springen
Inhalt

Hohe deutsche Auszeichnung Aargauer Ordensschwester für eigene «Bibel» geehrt

  • Ordensschwester Liliane Juchli erhält das Verdienstkreuz erster Klasse.
  • Deutschland ehrt sie für ihre Pionierleistungen in der Pflege.
  • Die Schwester hat unter anderem ein Buch für die Pflegeausbildung verfasst, das über eine Million Mal verkauft wurde.
Eine Mann übergibt einer Nonne einen Orden.
Legende: Der deutsche Botschafter in der Schweiz übergibt Liliane Juchli den Verdienstorden. ZVG/Deutsche Botschaft Bern

Schwester Liliane Juchli ist 1933 in Obersiggenthal geboren und dort auch aufgewachsen. Sie absolvierte danach eine Ausbildung zur Krankenschwester und ist Ordensschwester der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz.

Mit 40 Jahren hat Liliane Juchli das erste Pflegefachbuch im deutschsprachigen Raum veröffentlicht. Das Buch wurde auch in andere Sprachen übersetzt. Die sogenannte «Juchli-Bibel» gelte als Standardwerk für Pflegefachkräfte in Europa, schreibt die deutsche Botschaft in der Schweiz in einer Mitteilung.

Pflege mitgeprägt

Zudem habe Schwester Liliane die Qualität der Kranken- und Behindertenpflege verbessert, war als Dozentin international unterwegs und habe auch innovative Pflegemodelle entwickelt. Sie habe, schreibt die Botschaft, die Pflegepraxis massgeblich mitgeprägt.

Deshalb ehrt nun die Bundesrepublik Deutschland die Ordensschwester Liliane Juchli. Der Botschafter übergab ihr das Verdienstkreuz erster Klasse.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.