Holderbank: Mann wird von Zug erfasst und verletzt

Dieser Unfall wirft Fragen auf. Nachdem ein 30-Jähriger im aargauischen Holderbank von einem Güterzug erfasst und mittelschwer verletzt wurde, wollte er das Weite suchen. Passanten hielten ihn zurück und übergaben ihn der Polizei.

Zuggeleise mit Schotter dazwischen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Was suchte der 30-Jährige am Montagnachmittag in Holderbank/AG auf den Geleisen? Keystone

Der Unfall passierte am Montagnachmittag. Der Mann wurde beim Überqueren der Geleise von einem Güterzug erfasst. Der Lokführer des aus Richtung Aarau herannahenden Zuges sah den Mann, betätigte das Warnhorn und leitete eine Vollbremsung ein. Dennoch wurde der 30-jährige, der im Bezirk Baden wohnt, vom Zug erfasst und mittelschwer verletzt.

Trotz seiner Verletzungen wollte der Mann nach dem Unfall das Weite suchen. Passanten hielten ihn zurück und übergaben ihn der Polizei. Eine Ambulanz brachte den Mann dann in ein Spital, teilt die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mit.

Die SBB-Strecke zwischen Wildegg und Brugg war wegen des Unfalls für zirka 45 Minuten gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blut- und Urinprobe an.