Zum Inhalt springen

Header

Audio
Was tun, wenn man kein richtiges Baseball-Spielfeld hat?
abspielen. Laufzeit 07:46 Minuten.
Inhalt

Infrastruktur gesucht Die Baseballer von Dulliken sind im Dilemma

Der Baseballclub ist in die NLA aufgestiegen. Gesucht wird jetzt eine Infrastruktur, die den Anforderungen genügt.

Seit 35 Jahre geniessen die Truck Stars Dulliken Gastrecht auf dem Fussballfeld. Bis und mit Nationalliga B wird das vom nationalen Verband toleriert. Nicht so in der Nationalliga A, dort wird eine regelkonforme Infrastruktur verlangt. Die gibt es in Dulliken und Umgebung nicht.

Damit die Saison 2020 mit einer provisorischen Bewilligung gespielt werden darf, müssen Verbesserungen an der bestehenden Infrastruktur vorgenommen werden. Investitionen, die ins Geld gehen. Zum Beispiel für einen mobilen Wurfhügel. Entsprechende Offerten habe man in den USA eingeholt, sagt Beat Senti, Präsident und Gründungsmitglied des Vereins Truck Star Dulliken. René Thommen, ebenfalls Gründungsmitglied bestätigt, dass die Saison 2020 auf jeden Fall gesichert sei.

Gemeinde will Land nicht gratis abtreten

Ein eigenes Spielfeld zu haben, wäre für die Baseballer vorteilhafter, als beim stark belegten Fussballplatz nachzubessern. Dazu wird eine Fläche in der Grösse von mindestens zwei Fussballfeldern gebraucht. Entsprechendes Land wäre in Dulliken vorhanden, es gehört der Einwohner- und Bürgergemeinde. Allerdings ist die Gemeinde nicht bereit, dieses Land an die Baseballer ohne adäquaten Gegenwert abzutreten, beziehungsweise zu Konditionen zur Verfügung zu stellen, die dem Steuerzahler gegenüber schwer zu rechtfertigen wären.

Müssten wir tatsächlich auf fremdes Terrain ausweichen, wäre das sehr kostspielig.
Autor: René ThommenGründungsmitglied Truck Stars Dulliken

René Thommen und Beat Senti bevorzugen eine Lösung in der Heimat Dulliken und Umgebung. Sollte sich dieser Wunsch nicht umsetzen lassen, wäre der Plan B, für die Heimspiele auf eine bestehende Baseballanlage irgendwo in der Schweiz auszuweichen. Infrage käme zum Beispiel Hüneberg (ZG), wo zwar eine homologierte Baseball-Infrastruktur vorhanden sei, aber kein Verein, der in der Nationalliga A spiele. «Müssten wir tatsächlich auf fremdes Terrain ausweichen, wäre das sehr kostspielig», gibt René Thommen zu bedenken.

Mann in gelbem Shirt und weissen Hosen steht gebückt mit Handschuh.
Legende: ZVG/Truck Stars Dulliken

Besser sind die Perspektiven für die Truck Stars Dulliken auf sportlicher Ebene. Thommen und Senti sind überzeugt, dass der Ligaerhalt geschafft werden kann. Das mittelfristige Ziel lautet sogar international, also im Europacup, spielen zu können. Die Spieler dazu wolle man, wenn immer möglich, aus den eigenen Nachwuchsreihen rekrutieren.

Den Einwand, Baseball sei in Europa erstens völlig unbekannt und zweitens langweilig, kontern die beiden Vorstandsmitglieder von den Truck Stars Dulliken mit dem Hinweis auf die grosse Nachfrage bei einem diesen Sommer in London ausgetragenen Turnier mit Beteiligung von Topteams aus den USA. Das Stadion habe mehrfach gefüllt werden können. Weltweit gebe es ein Milliardenpublikem. Bei den eigenen Heimspielen seien jeweils so um 40 bis 60 Zuschauer anwesend.

Baseball ist nicht langweilig, wenn man die Regeln kennt.
Autor: Beat SentiPräsident Truck Stars Dulliken

Fingernägelkauen statt Langeweile – Baseball sei extrem spannend, vorausgesetzt, man kennt die Regeln. «Anschauen und bei uns ein Spiel live mitverfolgen», empfiehlt Präsident Beat Senti. «Wir erklären jedem, der es wissen will, wie Baseball funktioniert und wer will, darf gerne selber einen Ball werfen oder versuchen, mit dem Baseballschläger einen Ball zu treffen», ergänzt René Thommen.

Möglichkeit dazu gibt es nicht erst im nächsten April, wenn die NLA-Saison startet. Truck Stars Dulliken ist mit vielen Teams, vom Nachwuchs bis zur zweiten Mannschaft, laufend im Einsatz.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?