Jugend-Sinfonieorchester Aargau bietet «Unerhörtes»

Seit 10 Jahren existiert das Jugend-Sinfonieorchester Aargau. Es fördert junge musikalische Talente. Ab Sonntag ist das fast 70-köpfige Orchester wieder auf Tournee.

Orchester. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Am Sonntag konzertiert das Jugend-Sinfonieorchester Aargau in Boswil. ZVG/Werner Rolli

«Unerhört» heisst die Konzertreihe, welche am Sonntag in der Alten Kirche des Künstlerhaus Boswil Premiere feiert.

Unerhört sei vor allem die Zusammenstellung der Werke, erklärt Violonistin und Konzertmeisterin Sabina Curti gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn. Das junge Orchester bietet dem Publikum ein Programm mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Igor Stravinsky und Dimitri Schostakowitsch.

«  Ich kann im Jugend-Sinfonieorchester Aargau viele Erfahrungen für meine Karriere sammeln. »

Sabina Curti
Konzertmeisterin

Das Orchester dürfe bei der Programmgestaltung jeweils mitreden, sagt Sabina Curti: «Das ist eine Chance, die man in Orchestern nicht oft hat», betont sie. Die 24-Jährige ist im Aargau aufgewachsen und studiert Violine an der Musikhochschule Leipzig.

Die Jubiläumstournee «Unerhört»

Das Jugend-Sinfonieorchester Aargau ist ein Projekt des Künstlerhauses Boswil. Zweimal jährlich führt es motivierte und begabte Musikerinnen und Musiker im Alter von 16 bis 26 Jahren zusammen.

Mit dem Programm «Unerhört» gastiert das Orchester an folgenden Orten:

  • Sonntag, 9.8.2015 Boswil, Künstlerhaus Alte Kirche, 11.30 Uhr
  • Mittwoch, 12.8.2015 Luzern, Hotel Schweizerhof, 19.30 Uhr
  • Samstag, 15.8.2015 Aarau, Kultur- und Kongresszentrum, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 16.8.2015 Laufenburg-Luttingen (DE), Kirche St. Martin, 19.30 Uhr