Kultur im Aargau Kaiserbühne – neues Theater für das Zurzibiet

Kaiserstuhl verlor Ende Jahr mehr oder weniger Knall auf Fall sein Theater Laxdal. Nun ist klar: Die Theatertradition im Zurzibiet geht weiter. Mit einem neuen Namen, neuen Betreibern und einem neuen Konzept.

Am Geld und den Besucherzahlen lag es nicht, dass das Theater Laxdal schliessen musste Ende Jahr. Grund dafür war eine verworrene Geschichte um die Staatsbürgerschaft des Theaterleiters. Dass das Zurzibiet kein Theater mehr hat, wollten aber verschiedene Kulturinteressierte nicht akzeptieren.

So auch Peter Niklaus Steiner, der als Schauspieler und Regisseur regelmässig in Kontakt stand mit dem Theater Laxdal. Deshalb traf sich Steiner in den vergangenen Wochen mit verschiedensten Personen, auch mit dem Aargauer Kuratorium, um eine Lösung zu suchen.

Eine Kaiserbühne für Kaiserstuhl

Vorhang, Theater Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vorhang auf für die neue Kaiserbühne im Zurzibiet. Das Aus für das Theater Laxdal bringt einen kulturellen Neuanfang. Colourbox

Die Lösung liegt nun auf dem Tisch, bestätigt Steiner gegenüber SRF. Kaiserstuhl erhält demnach ein neues Theater mit dem Namen Kaiserbühne. Ende Januar wurde ein Verein gegründet, der die Kaiserbühne ab Ende April im Amtshaus betreiben wird. Dort war auch das Theater Laxdal zuhause.

Die Kaiserbühne wird sich allerdings unterscheiden von ihrem Vorgänger. Einerseits weil sie eben von einem Verein betrieben wird und nicht wie das Theater Laxdal von wenigen Einzelpersonen. Andererseits weil ihr Programm breiter sein wird. Neben Theater wird es in der Kaiserbühne auch Musik, Lesungen oder etwa Comedy geben.