Kanton Aargau nimmt Steiner Schule in Schafisheim unter die Lupe

Im Konflikt rund um die Rudolf Steiner Schule in Schafisheim ergreifen die Aargauer Behörden eine aussergewöhnliche Massnahme. Das kantonale Schulinspektorat lässt die Privatschule extern überprüfen. Solche Evaluationen werden sonst lediglich bei öffentlichen Schulen gemacht.

Die Aargauer Regierung lässt die Rudolf-Steiner-Schule in Schafisheim extern überprüfen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Aargauer Regierung lässt die Rudolf-Steiner-Schule in Schafisheim extern überprüfen. SRF

Die Beanstandungen der Eltern sind gravierend: Kinder seien verbal und tätlich misshandelt worden, Lehrer seien unqualifiziert. Das kantonale Schulinspektorat überprüfte die Vorwürfe und auch die Rudolf Steiner Schule selber engagierte einen Experten. Dies reicht den Aargauer Behörden nun aber noch nicht.

Das Schulinspektorat habe zusätzliche Massnahmen eingeleitet, schreibt der Regierungsrat in seiner Antwort auf eine Interpellation von Grossrätinnen aus CVP, EVP und GLP. Die Fachstelle Externe Schulevaluation der Fachhochschule Nordwestschweiz befrage sämtliche Eltern, die Kinder an der Rudolf Steiner Schule haben. Weiter werden die Qualifikationen des Lehrpersonals und der allgemeine Schulunterricht überprüft: Eine Ausnahmesituation für die Behörden.

«Der Fall Steiner Schule ist ausserordentlich, deshalb sind auch ausserordentliche Massnahmen nötig», sagt Monika Morgenthaler, oberste kantonale Schulinspektorin, gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF. In der Geschichte der Aargauer Privatschulen habe es noch nie eine solche Eskalation gegeben. «Grundsätzlich erhalten wir wenig negative Rückmeldungen betreffend Privatschulen, bei der Steiner-Schule in Schafisheim haben sich die Beschwerden aber gehäuft», so Morgenthaler weiter.

Individuellen Vorwürfen wird nicht nachgegangen

Der Einbezug der Fachstelle Externe Schulevaluation der Fachhochschule Nordwestschweiz sei eine Ausnahme. Eigentlich fehle die rechtliche Grundlage, Privatschulen extern überprüfen zu lassen. Dieses Instrument sei für die Volksschulen vorgesehen. «Bei der Steiner Schule haben wir eine Ausnahme gemacht». Die Kontrolle der Privatschule in Schafisheim sei eine abgespeckte Version der ganzheitlichen Kontrolle der Volksschulen.

An den Volksschulen befragt die externe Fachstelle auch die Schüler und das Lehrpersonal. Darauf wird bei der Steiner Schule verzichtet. Morgenthalter glaubt dennoch, dass die Überprüfung einen guten Einblick in die Situation gibt. Allerdings: Die einzelnen Vorwürfe, beispielsweise, dass ein Schüler im WC eingeschlossen worden sei, werden nicht geprüft. «Wir sind nicht die Polizei und nicht die Staatsanwaltschaft», begründet Morgenthaler. Dennoch könnte der Konflikt Konsequenzen haben für die Privatschule.

Laut Schulinspektorin Morgenthaler kann der Erziehungsrat Auflagen erteilen. So weit sei man aber noch nicht. Zuerst müssten sämtliche Ergebnisse aus den Untersuchung vorliegen und ausgewertet sein, erst dann werde der Erziehungsrat über mögliche weitere Schritte und Massnahmen entscheiden.

Die Rudolf Steiner Schule in Schafisheim besteht seit 30 Jahren. Sie ist mit rund 250 Kinder und Jugendlichen die grösste Privatschule im Aargau.

Video «Rudolf Steiner Schule unter Druck» abspielen

Rudolf Steiner Schule unter Druck

3:11 min, aus Schweiz aktuell vom 13.12.2013