Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Klimazertifikate aus dem Bucheggberg abspielen. Laufzeit 02:49 Minuten.
02:49 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 10.01.2019.
Inhalt

Klimawald im Kanton Solothurn Klimazertifikate made in Bucheggberg

  • Der Wald leistet einen Beitrag zum Klimaschutz indem er der Atmosphäre CO2 entzieht. Mehr Wald heisst damit auch mehr Klimaschutz.
  • In einem Pilotprojekt verpflichten sich die Forstbetriebe Bucheggberg in Zukunft weniger zu holzen – und damit für mehr Wald und mehr Klimaschutz zu sorgen.
  • Diese zusätzliche Leistung fürs Klima kann man als CO2-Zertifikat kaufen.

Innerhalb der nächsten 30 Jahre wollen die Forstbetriebe Bucheggberg auf diese Weise jährlich rund 3'300 Tonnen CO2 zusätzlich abbauen. Zum Vergleich: Beim Heizen einer alten Wohnung entstehen etwa 7 Tonnen CO2 pro Jahr.

Für Projektleiter Geri Kaufmann ist klar, dass die Forstbetriebe Bucheggberg auf diese Weise nicht das Klimaproblem lösen, aber: «Ich bin der Meinung, dass es sich hier um ein Mosaiksteinchen handelt, mit dem die Waldbesitzer einen Beitrag leisten können.» Sein Ziel ist es, dass sich weitere Forstbetriebe aus dem Kanton Solothurn und aus der ganzen Schweiz dem Klimaschutzprojekt anschliessen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Suter (Michel)
    Zeigt sich hier die Problematik der CO2-Zertifikate nicht ganz deutlich?
    Es könnte ja sein, dass Bucheggberg auf das Holzen verzichtet, weil es wie an vielen Orten in Schweiz unrentabel ist und auch ohne Zertifikate aufgegeben würde. Aber auch wenn rentabler Holzschlag aufgegeben wird, bedeutet das, dass einfach mehr Holz importiert wird, der Holzschlag also anderswo stattfindet. Die CO2-Reduktion kann so nicht gewährleistet werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen