Zum Inhalt springen
Inhalt

Künstlerhaus S11 Auf der Suche nach dem glücklichen Zufall

Drei Musiker
Legende: Die drei Musiker von «Inside the Baxter Building» machen im November in Solothurn halt: Fabian Gutscher (electronics), Samuel Würger (Trompete, electronics) und Simon Petermann (Posaune, electronics). zvg

Was haben Amerika, Penicillin, Röntgenstrahlen und Viagra gemeinsam? Sie wurden alle durch Zufall entdeckt. Eigentlich suchten die Forscher etwas anderes, als sie ihre bedeutsamen Entdeckungen machten.

Dass sich nach dem Serendipitäts-Prinzip auch Kunst machen lässt, zeigt die Band «Inside the Baxter Building». Bis Ende November hat sie sich im Künstlerhaus S11 in der Solothurner Altstadt eingenistet.

Das Künstlerhaus S11

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Gegründet wurde der Begegnungsort für Kunstschaffende, Kunstkenner und Kunstliebhaber vor 40 Jahren. Die Grundidee war die Demokratisierung der Kunst und die Abkehr vom Kunstestablishment. Man wollte Bilder ohne zwischengeschaltete Händler verkaufen. Heute wird im schmalen Haus in der Solothurner Altstadt vor allem performante und installative Kunst gezeigt.

Die drei Berner Musiker arbeiten in Solothurn mit Künstlern aus anderen Sparten zusammen, zum Beispiel einer Tänzerin oder einem Licht- und Schatten-Künstler. Die gemeinsamen Aufführungen sind nicht abgesprochen, nicht eingeübt. Alle lassen sich inspirieren – auf der Suche nach dem glücklichen Zufall.

Die Aufführungen

  • 10./25./30. November: mit Anni Kaufmann, Tanz
  • 17./30. November: mit Flo Kaufmann, Licht- und Schatten
  • 16./23./30. November: mit Yves Lavoyer, Visual Art

Die Aufführungen im Künstlerhaus S11, Link öffnet in einem neuen Fenster beginnen um 20 Uhr, ausser am 25. November um 17 Uhr.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.