Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Kurze Flucht: Polizei erwischt Bankräuber nach halber Stunde

Es geschah am Mittwochnachmittag: Ein Mann betrat eine Bank in Wildegg, bedrohte einen Angestellten mit einer Pistole und erbeutete mehrere tausend Franken. Danach flüchtete er. Dank eines Hinweises dauerte die Flucht jedoch nicht lange.

Ein masskierter Bankräuber bedroht mit einer Pistole einen Bankangestellten.
Legende: Der Bankräuber bedrohte einen Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe. (Symbolbild) Colourbox

Nur eine halbe Stunde nach seinem Raubüberfall auf eine Filiale der Aargauischen Kantonalbank in Wildegg AG ist am Mittwoch der Täter festgenommen worden. Der 22-jährige hatte mehrere tausend Franken erbeutet.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete gegen den Mann eine Strafuntersuchung. Er hatte beim Überfall um 15 Uhr 10 einen Angestellten der Bankfiliale bedroht, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilt.

Nach dem Alarm machten sich mehrere Patrouillen auf die Suche nach dem Täter, der mit einem Auto geflüchtet war. Die Polizei hielt im Bezirk Brugg ein verdächtiges Fahrzeug an - und nahm den Lenker fest. Sie stellte im Auto eine Faustfeuerwaffe und Bargeld sicher.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.