Langlauf für jedermann auf der Leutwiler Moosloipe

Dank genügend Schnee und tiefen Temperaturen kann der Loipenverein Leutwil dieses Jahr wieder einmal das Abendrennen für jedermann durchführen. Letztes Jahr fiel das Rennen auf der Moosloipe mangels Schnee aus, heuer sind die Verhältnisse ideal.

Loipe Leutwil Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Momentan sieht es in Leutwil wieder so aus wie auf dieser Aufnahme aus der Altjahreswoche 2014. zvg

«Gegenwärtig sind die Schneeverhältnisse auf der Moosloipe ideal», sagt Wolfgang Rytz vom Loipenverein Leutwil. Seit Jahrzehnten findet auf dieser Loipe jeden Winter ein Abendrennen für jedermann statt. Bis zur Jahrtausendwende organisierte dies jeweils der Skiclub Homberg. Nach dessen Auflösung übernahm der Loipenverein Leutwil diese Aufgabe.

So ideale Verhältnisse wie dieses Jahr gebe es nicht immer, betont Wolfgang Rytz. Fehlt der Schnee wie letztes Jahr, falle das Rennen halt aus. «Wir nehmen es, wie es kommt», gibt sich Rytz fatalistisch.

Am Rennen, das am Mittwochabend, 4. Februar stattfindet, können alle teilnehmen. Männer absolvieren drei Runden à drei Kilometer, Frauen zwei Runden und Schüler eine. Dabei geht es mehr ums Mitmachen denn ums Gewinnen und um die Ehre. Für die Kategoriensieger gibt es die gleichen Preise wie für die Letzten, nämlich keine.

Während des Rennens wird die Loipe beleuchtet. Allerdings kann die Leutwiler Beleuchtung internationalen Standars kaum das Wasser reichen. «Vielleicht lohnt es sich deshalb, mit einer eigenen Stirnlampe zu starten», meint Wofgang Rytz. Ob man allerdings klassisch unterwegs ist oder als Skater, spielt auf der Moosloipe keine Rolle.