Mehr Solaranlagen auf Solothurner Dächern

Wer künftig im Kanton Solothurn ein neues Haus baut, soll nach Möglichkeit Solaranlagen auf dem Dach platzieren. Der Kanton geht dabei mit gutem Beispiel voran.

Bauarbeiter installieren Sonnenkollektoren auf einem Dach Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wer im Kanton Solothurn ein neues Haus baut, soll nach Möglichkeit künftig auf dem Dach Sonnenkollektoren installieren. Keystone

Zwei Vorstösse der SP zum Thema Sonnenenergie hat der Solothurner Kantonsrat am Mittwoch gutgeheissen. Wenig umstritten war die Idee, dass der Kanton alle seine Gebäude prüft und herausfindet, ob dort Solaranlagen aufgestellt werden können. Dabei geht es sowohl um thermische Solaranlagen zur Warmwassererzeugung wie auch um Solarzellen zur Stromproduktion. Die Räte überwiesen den Auftrag mit 73 Ja-Stimmen und 19 Nein-Stimmen.

Mehr zu reden gab der Vorschlag, alle neu gebauten Häuser im Kanton müssten nach Möglichkeit auch Solaranlagen haben. Wer sich diese Installation nicht leisten könne, solle dafür beispielsweise steuerliche Erleichterungen bekommen. Nur knapp hiess der Kantonsrat diesen Auftrag gut, mit 47 Ja- und 43 Nein-Stimmen bei vier Enthaltungen. Nun muss der Regierungsrat die entsprechenden Gesetzesvorlagen ausarbeiten.