Merenschwand: Lastwagen verletzt Fussgänger schwer

Ein 35-jähriger Mann wurde am Montagmorgen in Merenschwand von einem Lastwagen angefahren und dabei schwer verletzt. Offenbar war der Fussgänger aus einem Bus ausgestiegen und wollte die Strasse überqueren.

Die Delle in der Front des Lastwagens zeugt von der Wucht des Aufpralls, durch den der Fussgänger schwer verletzt wurde. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Delle in der Front des Lastwagens zeugt von der Wucht des Aufpralls, durch den der Fussgänger schwer verletzt wurde. zvg

Am Montagmorgen um ca. 07.45 Uhr hielt ein Postauto an der Zürichstrasse in
Merenschwand, Haltestelle «Allmend Gut», in Fahrtrichtung Dorfzentrum an, um Fahrgäste aussteigen zu lassen.

Ein Richtung Obfelden ZH fahrender Lastwagen fuhr gleichzeitig auf der Zürichstrase. Auf Höhe der Bushaltestelle erfasste er in der Folge einen
Fussgänger, der hinter dem Bus auf die Fahrbahn trat. Der Lastwagen aus dem Kanton Luzern, gelenkt von einem 48-jährigen Chauffeur, erfasste den Fussgänger mit der Fahrzeugfront.

Der 35-jährige Fussgänger erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen und wurde durch einen Rettungshelikopter ins Kantonsspital Aarau geflogen. Genauere Angaben über die erlittenen Verletzungen liegen nicht vor. Gemäss ersten polizeilichen Ermittlungen dürfte der Fussgänger das Postauto an der Haltestelle als Fahrgast verlassen haben und die Strasse zum Überqueren betreten haben.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Untersuchung und ordnete eine Blut- und Urinprobe beim Fussgänger an.