Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Das Ende des Zirkus Nock nach 158 Jahren abspielen. Laufzeit 03:36 Minuten.
03:36 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 10.05.2019.
Inhalt

Nach 158 Jahren ist Schluss Zirkus Nock stellt überraschend Betrieb ein

Der Schweizer Circus Nock stellt seinen Betrieb nach 158 Jahren per sofort ein. Das Aargauer Familienunternehmen begründet den überraschenden Schritt mit Defiziten, der Konkurrenz, der schwierigen Suche nach Standorten und mit verschärften Tierschutzauflagen.

Man habe sich «schweren Herzens entschieden», den Zirkus bis auf Weiteres nicht mehr weiterzuführen, teilten die Familien Nock am Freitag mit. Nostalgie, Professionalität und Leidenschaft alleine reichten nicht mehr aus, heisst es in der Mitteilung.

«In der jetzigen Lage können wir den gewohnten hohen Qualitätsstandard nicht mehr gewährleisten», schreiben die Betreiber des ältesten Schweizer Zirkus. Das Geschäft sei komplexer geworden. Trotz einer hohen Eigenfinanzierung seien die Defizite gewachsen.

Schwierige Standortsuche

Zentrale Plätze in Schweizer Innenstädten und auch in den Gemeinden würden immer mehr zur Mangelware. Die Plätze würden kleiner, seien nicht mehr immer verfügbar und die Mietpreise sowie die behördlichen Auflagen stiegen von Jahr zu Jahr.

«Haben sich Städte und Gemeinden früher auf den Zirkus gefreut, wird einem heute da und dort das Gefühl vermittelt, nur noch geduldet zu sein», schreiben die Familien Nock.

Legende: Video Nach 158 Jahren heisst es Tschüss Zirkus Nock abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus News-Clip vom 10.05.2019.

Auch die verschärften Tierschutzauflagen würden die Zirkusunternehmen unter Druck setzen. Tierschützer kritisierten die Tiernummern und die Haltung von Tieren. Daneben konkurrenzierten unzählige Unterhaltungsangebote wie Musicals, Konzerte oder Festspiele den Zirkus.

Noch im Februar hatte der Zirkus grosse Pläne

Die sofortige Einstellung des Zirkus-Betriebes kommt überraschend. Im Juni wollte der Zirkus Nock die diesjährige, verkürzte, Saison in Frick beginnen. In den letzten Jahrzehnten hatte der Zirkus seine Tournee jeweils im März begonnen. Dieses Jahr sollte es eine kürzere Saison geben, die Betreiber wollten so mehr Zeit für die Vorbereitung der Saison 2020 haben.

Nächstes Jahr hätte der Zirkus Nock dann nämlich sein 160-Jahr-Jubiläum gefeiert. Noch im Februar sagten die Betreiber, man habe grosse Pläne und wolle dem Publikum zu diesem Anlass ein ganz spezielles Programm bieten. Daraus wird nun nichts mehr, der Zirkus Nock ist am Ende.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernst von Allmen (MEVA)
    Ein Ofper von überspanntem Tierschutz undReglementen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Olaf Schulenburg (freier Schweizer)
    Sooo traurig. Ein Stück Heimat geht verloren. Adieu lieber Zirkus Nock und danke für viele Stunden Freude, lachen, Spannung, Überraschung, Glitzern, Märchen, funkelnde Augen, fremde Welt und Träume :-(
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jean-Philippe Ducrey (Jean-Philippe Ducrey)
    Find ich enorm schade. Ich habe in meinem ganzen Leben von Geburt an jedes Jahr mindestens eine Vorstellung des Zirkus Nock besucht. Bin dafür manche Jahre extra vom Ausland in die Schweiz gereist. Und wer im Winter von Basel nach Frick fuhr, konnte oft die "Kamele im Schnee" bewundern. Aber es ist so wie Nock schreibt: Das überbezahlte Schweizer Beamtentum mit seinen völlig unnötigen Auflagen und Kosten hat dem wundervollen Zirkus Nock den Garaus gemacht. Schade, enorm schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen