Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nach automatischer Abschaltung Das AKW Gösgen ist wieder am Netz

  • Das AKW Gösgen im Kanton Solothurn ist nach einem 16-tägigen Unterbruch wieder am Netz.
  • Wegen eines Kurzschlusses im Schaltanlagegebäude war das Kernkraftwerk abgeschaltet worden.
  • Im Verlauf des Sonntags wurde die Leistung wieder auf Volllast gesteigert.
Legende: Video Aus dem Archiv: AKW Gösgen soll Brandschutz vernachlässigt haben abspielen. Laufzeit 03:48 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 09.10.2018.

Der 60 Tonnen schwere Transformator sowie der ausgefallene Schalter wurden ausgetauscht, wie die Kernkraftwerk Gösgen (KKG) am Montag mitteilte. Die Kontroll- und Inbetriebsetzungsarbeiten an Transformator, zahlreichen Schaltern und Anlagen hätten mehrere Tage beansprucht.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser aufwändigen Arbeiten habe das AKW Gösgen am Sonntag um 9.30 Uhr die Stromproduktion wieder aufgenommen.

Das Kernkraftwerk war am 26. Juli nach einer Turbinen-Schnellabschaltung vom Netz gegangen. Der Kurzschluss im Schaltanlagegebäude hatte zu Schäden am betroffenen 10-Kilovolt-Schalter und an einem Eigenbedarfstransformator geführt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?