Zum Inhalt springen
Inhalt

Neue Kantonsschule im Aargau Altes Schulgesetz schreibt vor: Neue Kanti muss in Gemeinde Stein

Legende: Audio Eine Kantonsschule für Stein? abspielen. Laufzeit 02:10 Minuten.
02:10 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 28.01.2019.

Neue Kantonsschulen: Im Kanton Aargau sollen zwei neue Kantonsschulen entstehen. Die eine soll in der Region Aarau, Baden, Brugg, Lenzburg gebaut werden. Die andere wird im Fricktal sein. Diesen Sommer wird sich der grosse Rat nun mit möglichen Vorschlägen befassen. Einen Vorschlag gibt es aber bereits seit 50 Jahren.

Die Kantonsschule Stein: Vor etwa 50 Jahren wurde der Mittelschulstandort Stein im Schulgesetz niedergeschrieben. Dies um dem Fricktal symbolisch zu zeigen, dass wenn eine neue Kantonsschule gebaut würde, diese ins Fricktal kommen würde. «Vor 50 Jahren hat der Standort Stein durchaus Sinn gemacht», erklärt der Generalsekretär des Bildungsdepartements Michael Umbricht die damaligen Überlegungen.

Der gesetzliche Vorteil: Damals habe man damit gerechnet, dass Stein zu einem Zentrum im Fricktal werde. Auch wenn dies nicht der Fall ist, so ist die Gemeinde Stein durch die gesetzliche Erwähnung dennoch weiterhin im Rennen als möglicher Standort. Man habe Stein nie aus dem Gesetz streichen wollen, um nicht ein Zeichen gegen den Standort Fricktal zu setzen, erklärt Michael Umbricht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.