Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Es braucht mehr Wasser, damit die Schiffe in Rheinfelden halten abspielen. Laufzeit 05:47 Minuten.
05:47 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 18.04.2019.
Inhalt

Niedrigwasser im Rhein Trotz Saisonstart fahren keine Schiffe nach Rheinfelden

  • Drei Mal pro Woche fahren Schiffe von Basel nach Rheinfelden und bringen Touristen und Ausflügler ins Aargauer Städtli.
  • Trotz Saisonstart halten in Rheinfelden aber keine Schiffe.
  • Das Wasser ist zu niedrig. Touristen, Ausflügler und Schifffahrtsfirma brauchen Geduld.

Peter Stalder, Geschäftsführer der Basler Personenschifffahrt AG (BPG), hat sich auf den Saisonstart gefreut. Ab dem Osterwochenende fahren die Schiffe wieder. Auf einem grossen Teil der Strecke fahren die Schiffe auch. Aber in Rheinfelden im Aargau halten sie trotzdem nicht.

Schiff
Legende: zvg/Rheinfelden Tourismus/BPG

Das Wasser sei zu niedrig. Zudem sei die Baustelle für eine neue Anlegestelle in Rheinfelden immer noch im Gange, sagt Peter Stalder im Interview mit SRF. Der Rhein wird hier zusätzlich ausgebaggert, damit die Schiffe besser anlegen kann.

Kein Normalzustand

«Es ist nicht normal, dass der Wasserstand jetzt niedrig ist. Bis jetzt war das eher im Herbst oder Winter so», so Stalder. Er hat aber bereits Erfahrungen aus dem letzten Jahr. Es brauche aktuell rund einen halben Meter Wasser.

Man zähle nun auf die Rundfahrten, heisst es bei der BPG weiter. Man werde im Laufe des Jahres Rheinfelden sicher anfahren können, ist Geschäftsführer Peter Stalder überzeugt. Man hoffe auf Regen im Mai.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eric Wuhrmann (Eric Wuhrmann)
    Jaja nur Geduld, es gibt beim Wetter ein heiliges Gesetz und es lautet: Ungleiches wird ausgeglichen. So war es immer und ist es noch immer, wo zu wenig Wasser ist wird es ausgeglichen, aktuell schön zusehen an Kalifornien und Iran. Lange gabs nichts und es war zu trocken, aber auch das wurde ausgeglichen. Bei uns waren die letzten 4 Jahre eher trocken, aber wird kriegen den Niederschlag schon noch, es ist dann einfach wieder zu viel. Aber er kommt sicher, geht manchmal halt Jahre.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Thomas Leu (tleu)
      Wow! Führen Sie Wetterstatistiken, dass Sie das alles so genau wissen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen