Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Oensingen: Schwer verletzt nach Stichwaffen-Attacke

In Oensingen ist am Samstagabend ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Ein Mann wurde mit einer Stichwaffe attackiert und schwer verletzt.

Hand mit Handschuh und Messer
Legende: Das 58-jährige Opfer wurde durch Stiche schwer verletzt. Colourbox (Symbolbild)

In einem Streit zwischen zwei Männern hat einer der beiden am Samstagabend in Oensingen seinen Kontrahenten niedergestochen. Der mutmassliche Täter habe eine Stichwaffe benutzt, heisst es bei der Polizei.

Das 58-jährige Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen, ist jedoch ausser Lebensgefahr.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung vor einem Mehrfamilienhaus sind unklar, wie die Polizei Kanton Solothurn mitteilte. Der mutmassliche Täter meldete sich später selbst bei der Polizei und wurde vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 39-jährigen Algerier.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli (Bruno Hochuli)
    Leider sind es immer wieder Secondos oder Zuwanderer welche sofort zur Waffe greifen. Das ist eine Reaktion der Gewalt in ihren Ländern, wo die Waffe anscheinend oft Ueberlebenswichtig ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Bolliger (robo)
      Sie hatten Glück, Herr Hochuli, dass Ihren Kommentar aufgeschaltet wurde. Meine vor zwei Tagen eingereichte Meinung wurde zensuriert! Ich wies wieder einmal auf die Tatsache hin, die Herkunft NUR zu erwähnen, wenn es ein SCHWEIZER ist. Ansonsten sind es einfach "Täter", "Männer" oder Opfer! Hier erfuhren wir allerdings (überraschend), dass der Stichwaffenbesitzer einmal mehr ein "Ausl...." (ein Algerier) war! (Dies hätte wahrscheinlich, im Nachhinein (!), NICHT PASSIEREN dürfen!)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen