Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Oltner Stadtparlament schrumpft – und Haus der Museen kommt

Das Oltner Parlament wird kleiner. Neu hat es noch 40 statt wie bisher 50 Mitglieder, das hat das Stimmvolk entschieden. Grosse Zustimmung gibt es auch für das Haus der Museen.

Parlamentarier stimmen mit der Hand ab
Legende: 40 oder 50 Parlamentarier im Oltner Stadtparlament? Das Volk will ein kleineres Parlament. SRF

Vergleichbare Schweizer Städte haben auch 40 Parlamentsmitglieder. Weniger Mitglieder sind effizienter, fanden die Befürworter. Auf der anderen Seite wächst Olten ständig. Die Stadt im Mittelland könnte also auch mehr Parlamentarier vertragen, fanden die Gegner der Vorlage im Vorfeld der Abstimmung.

Nun haben sich die Befürworter durchgesetzt. Bereits das Parlament hatte im März die Verkleinerung mit 27 zu 16 Stimmen angenommen. Nun ist auch noch das Stimmvolk gefolgt. 83 Prozent haben der Schrumpfkur zugestimmt. In Zahlen: 3723 Oltner haben ein Ja in die Urne gelegt. 776 stimmten Nein.

Sechs Millionen für das Haus der Museen

Auch ein deutliches Ja gibt es zum Haus der Museen. 82 Prozent der Stimmbürger (3940 Ja- zu 856 Nein-Stimmen) finden, dass das Historische Museum, das Archäologische Museum und neu auch das Naturmuseum an den Standort an der Konradstrasse gehören.

Die dafür nötigen Bauarbeiten und die inhaltliche Strategie kosten die Stadt fast 6 Millionen Franken. Die Arbeiten beginnen im kommenden Frühling. Im Herbst 2019 ist dann die Wiedereröffnung geplant.

In Zukunft ist noch ein weiterer Umzug geplant. Das Kunstmuseum soll ins bisherige Naturmuseum verlegt werden. Damit würde dann das Gebäude an der Kirchgasse nicht mehr gebraucht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.