Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Aktie der Alpiq verschwindet von der Börse.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 16.12.2019.
abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Inhalt

Oltner Stromkonzern Alpiq-Aktie verabschiedet sich von der Börse

  • Heute wird die Alpiq-Aktie zum letzten Mal an der Schweizer Börse gehandelt.
  • Seit dem ersten Handelstag am 1. Februar 2009 hat die Aktie rund 85 Prozent ihres Werts verloren.
  • Die Geschichte der Alpiq-Aktie ist damit eine Geschichte des Niedergangs.

Am 1. Februar 2009 tauchte der Name Alpiq das erste Mal an der Schweizer Börse auf. Der Stromkonzern entstand aus der Fusion von Atel und EOS. Am ersten Handelstag lag der Aktienkurs bei 500 Franken.

Heute, am 16. Dezember 2019, wird die Alpiq-Aktie zum letzten Mal gehandelt. Der Aktienkurs liegt bei rund 70 Franken. Zieht man Bilanz aus etwas mehr als 10 Jahren Alpiq-Aktie, dann ergibt sich ein sattes Minus von rund 85 Prozent.

Aktienkurs und Mitarbeiterzahl im Sinkflug

Die Geschichte dahinter ist bekannt: Der Stromkonzern leidet seit Jahren unter tiefen Strompreisen. Verursacht durch subventionierte Sonnen- und Windenergie aus Deutschland und der zwischenzeitlichen Wirtschaftskrise. Alpiq ist aber auch selbst am Niedergang schuld: zum Beispiel durch das Festhalten an der Atomenergie oder die riesigen Investitionen in nicht rentable Wasserkraftwerke.

Die Folge der Misswirtschaft waren Milliardenverluste und ein riesiger Schuldenberg. Alpiq verkaufte einen Grossteil der Firma und hat heute statt 10'000 Mitarbeitern (2009) noch rund 1500.

Die Alpiq-Aktie war deshalb nie besonders beliebt. Allerdings waren auch nur 12 Prozent der Aktien im Streubesitz und wurden wirklich gehandelt. Die anderen 88 Prozent lagen in der Hand von Grossaktionären, die ihre Anteile nicht verkauften.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gerbrand Ronsmans  (GRo)
    Ich empfehle jeder diese Sendung "ECO, 04.03.2019, 22:25 Uhr, Alpiq: Wenig elektrisierend" an zu schauen. Und die Frage zu beantworten: "Warum werden die Chefs nicht wegen Fehlmanagement verklagt?" Ich finde kein Antwort. Die 12% Streu-Aktionäre werden doch betrogen wenn Alpiq weisst das sie im 2020 wieder Gewinn macht?

    https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/ad8d8777-d7b8-476c-930f-79daeb1072c3
    Ablehnen den Kommentar ablehnen