Regionalpolizei Lenzburg wächst: Seengen und Seon sind dabei

Die Gemeindeversammlungen von Seon und Seengen haben am Freitag beschlossen, dass sie sich der Regionalpolizei Lenzburg anschliessen. Zuvor hatte sich schon Meisterschwanden dafür entschieden. Die Regionalpolizei Seetal wird per Ende Jahr aufgelöst. Das Korps war zu klein.

Wegweister mit Aufschrift Regionalpolizei Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Regionalpolizei Lenzburg (im Bild der Wegweiser zum Kommando) wächst: Seon und Seengen sind neu dabei. SRF

Der Entscheid war absehbar: Nach Meisterschwanden haben sich auch Seon und Seengen für die Regionalpolizei Lenzburg entschieden. Das bisherige Polizekorps war zu klein, eine Fusion unumgänglich. Zuvor hatten sich bereits alle Gemeinderäte für diesen Schritt entschieden.

Insgesamt müssen neun Gemeinden ihre Regionalpolizei wechseln, nämlich dazu noch Fahrwangen, Sarmenstorf, Egliswil, Hallwil und Dürrenäsch. Damit verschwindet per Ende Jahr eine weitere Regionalpolizei im Aargau, weil sie ihre Aufgaben nur in einem grösseren Verbund erfüllen kann.

Seon entschied an der Gemeindeversammlung ausserdem über einen Ausbau des Nahwärmenetzes Hallenbad (450'000 Franken) und über die Sanierung von zwei Strassen (1,7 Millionen Franken), wie die Aargauer Zeitung in ihrer Onlineausgabe berichtet.