Regionalverkehr Bern-Solothurn mit mehr Fahrgästen

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) hat 2014 total über 25 Millionen Fahrgäste transportiert. Das sind 5,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Vor allem Passagiere aus den Regionen Messen, Solothurn und Lyss haben vermehrt das neue Busangebot der RBS genutzt.

neue Busse der RBS Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die neuen Buslinien der RBS in den Regionen Messen, Solothurn und Lyss haben Erfolg. zvg

In absoluten Zahlen haben 2014 total 1,3 Millionen Fahrgäste mehr die Angebote der RBS benutzt als im Vorjahr. Für starken Zuwachs sorgten die neuen Buslinien in den Regionen Messen, Solothurn und Lyss. Hier waren total 870'000 Fahrgäste mit dem Bus unterwegs.

Total waren gut 18 Millionen Passagiere mit den RBS-Zügen unterwegs, gut 7 Millionen Personen nutzten die RBS-Busse. Die RBS ist zufrieden mit dem letzten Geschäftsjahr. Ob die RBS auch wirklich mehr verdient hat, erfährt man erst mit der Publikation der Geschäftszahlen im Juni.