Zum Inhalt springen

Header

Eingang Ausstellung mit Riesenrad und Leuchtreklame
Legende: Innerhalb eines Jahres besuchten knapp über 90'000 Personen die Heimat-Ausstellung im Stapferhaus Lenzburg – ein Rekord. Anita Affentranger/Stapferhaus Lenzburg
Inhalt

Rekord-Ausstellung Thema «Heimat» lockte viel Publikum ins Stapferhaus

Die Ausstellung «Heimat» im Lenzburger Museum Stapferhaus verzeichnet mit über 90'000 Gästen einen neuen Besucherrekord.

  • Zwischen März 2017 und März 2018 besuchten 90'087 Personen die Heimat-Ausstellung im Stapferhaus, ein neuer Besucherrekord.
  • Mit 951 Eintritten war der Sonntag 19. März (kurz nach Eröffnung) der erfolgreichste Ausstellungstag.
  • Im Durchschnitt blieben die Besucher 2,5 Stunden in der Ausstellung, wie das Stapferhaus in der Besucherstatistik mitteilt.
  • Der Grossteil des Publikums kam aus dem Kanton Aargau (41 Prozent).
Legende:
Heimat-Ausstellung im Stapferhaus Lenzburg Woher kamen die Besucherinnen und Besucher der Heimat-Ausstellung im Stapferhaus? Stapferhaus Lenzburg
Video
Was ist «Heimat»?
Aus 10vor10 vom 10.03.2017.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.