Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die SBB baut in Mägenwil ein neues Gleis für Güterzüge, damit auf einer anderen Linie die S-Bahn mehr Platz hat.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 09.03.2020.
abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Inhalt

SBB baut in Mägenwil Umfahrung für die Güterzüge schafft Platz für S-Bahnen ab Aarau

  • Seit Montag sind die Bagger am Werk in der Region Mägenwil. Die SBB verbindet mit der Schlaufe Mägenwil (von Mägenwil nach Birr) den Schienenstrang Birr–Othmarsingen mit der Heitersberglinie.
  • So können Güterzüge aus Norden via Mägenwil zum Rangierbahnhof Limmattal fahren. Sie entlasten damit die Linie Brugg–Baden–Limmattal.
  • Auf dieser Linie fahren in Zukunft mehr Güterzüge von Westen nach Osten, was wiederum die Heitersberglinie entlastet.
  • Weil es auf der Heiterbergslinie zwischen Rupperwil und Mägenwil dann weniger Güterzüge hat, können mehr Personenzüge fahren. Das macht den durchgehenden Halbstundentakt der S 11 von Arau nach Zürich möglich.

Es geht um eine einspurige Strecke, die einen Kilometer lang ist. Diese Schlaufe beginnt in Mägenwil an der Feldstrasse, geht dann unter der Autobahn durch und mündet im Bahnhof Mägenwil in die Heitersberglinie.

Karte der Schlaufe Mägenwil mit den verschiedenen Abschnitten in unterschiedlichen Farben.
Legende: Bis jetzt müssen die vom Bözberg (gelb) kommenden Güterzüge in Brugg auf die Linie Baden-Limmattal (rot) abbiegen. Dank der neuen Schlaufe können sie nach Mägenwil und von dort nach Osten fahren. Dadurch können mehr Ost-West-Züge über Rupperswil-Brugg-Baden fahren, was der S11 mehr Platz auf dem Abschnitt Rupperswil-Lenzburg-Mägenwil bietet. zvg

Diese neue Verbindung ist das Herzstück des Projekts «Leistungssteigerung Rupperswil-Mägenwil». Dazu gehören auch neue Weichen in Gebiet Gexi in Lenzburg und Massnahmen zum Lärmschutz. Total kostet das Projekt 160 Millionen Franken. Weitaus das teuerste Teilprojekt ist die Schlaufe Mägenwil. Sie führt über diverse Strassen, unter der Autobahn A1 durch, auf die Strecke nach Birr. Die Schlaufe führe durch meist unbebautes Gebiet, sagt die SBB.

Im März 2020 haben nun die Baurabeiten begonnen. Die SBB rechnet damit, dass man fast drei Jahre baut. Im Dezember 2023 soll die Schlaufe Mägenwil eröffnet werden.

Detailkarte der Schlaufe mit den verschiedenen Strassenquerungen.
Legende: Die neue Bahnverbindung führt über bis jetzt unbebautes Gebiet, muss aber diverse Strassen über- oder unterqueren, darunter die Autobahn A1. zvg

Regionaljournal Aargau Solothurn, 12.03 Uhr, ulrs;buec

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Meier  (Nepp)
    Dann fahren die Güterzüge von Basel in Richtung RBL über Lupfig, Schlaufe Mägenwil, zwischen dem getakteten IC, S Bahn und IR Verkehr, dann nach dem Heitersbergtunnel in den RBL abbiegen, Glanzleistung. Insbesondere mit den Traktionsmitteln, 1 Lok und 1800 Tonnen Anhängelast, 12 o/oo Steigung, na dann!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen