Zum Inhalt springen

Header

Audio
Solothurner Grundbuchdaten sollen auch online sicher sein
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 10.01.2020.
abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Inhalt

Solothurner Grundbuch online Wem gehört eigentlich dieses schöne Haus am Waldrand?

  • Neu kann man im Kanton Solothurn einfach im Internet nachschauen, wer Eigentümer einer Liegenschaft oder eines Grundstücks ist.
  • Ähnlich wie andere Kantone zuvor hat nun auch Solothurn sein Grundbuch online verfügbar gemacht.
  • Probleme mit dem Datenschutz oder der Sicherheit, wie es sie im Aargau gab, sollen dank neuer technischer Schutzmassnahmen nicht vorkommen.

Im neuen Online-System zu den Solothurner Grundstückinformationen lassen sich verschiedene Angaben zu Liegenschaften und Grundstücken direkt via Internet abrufen.

Früher musste man für solche, grundsätzlich öffentlichen Informationen Kontakt zum Grundbuchamt aufnehmen. Neu könne man diese nun rasch und einfach vom Büro oder zu Hause aus nachschauen, schreibt der Kanton Solothurn in einer Mitteilung.

Neben der Eigentümerschaft eines Gebäudes oder Grundstückes finden sich in der Online-Abfrage auch Informationen zur Grösse des Grundstückes, zur entsprechenden Bauzone, zu allfälligen Sondernutzungsplänen oder Schadstoffbelastungen.

Wie steht es um Sicherheit und Datenschutz?

Sämtliche Daten von Liegenschafts- und Grundstückseigentümern online verfügbar zu machen, birgt Probleme für den Datenschutz. Zwar sind die entsprechenden Daten sowieso prinzipiell öffentlich, dennoch muss laut Bundesgesetz verhindert werden, dass die Daten in grossem Umfang seriell abgefragt werden und sich jemand quasi ein «eigenes» Parallel-Grundbuch anlegt. Das klappt nicht immer.

Im Aargau gab es bei der Online-Abfrage für Grundstücksdaten kürzlich ein grösseres Sicherheitsleck. So hebelten Unbekannte im Aargau kürzlich die Sicherheitsmassnahmen aus und konnten so über die Hälfte aller Grundstücksdaten, mehr als 250'000 Datensätze, in kurzer Zeit herunterladen, bevor der Kanton den Missbrauch entdeckte und die Sicherheitsmassnahmen verbesserte.

Im Kanton Solothurn soll das System von Anfang an sicherer sein als im Aargau, heisst es auf Anfrage bei den zuständigen Solothurner Amtsschreibereien. Man habe als technische Sicherheitsmassnahme die neueste Version des sogenannten Captcha-Systemes installiert, erklärt Amtsleiter Christian Hirschi: «Das System registriert, wie sich die Computer-Maus bewegt und beurteilt so, ob ein Mensch oder eine Maschine die Abfrage tätigt.»

Bei Verdacht auf Missbrauch würde die Abfrage blockiert. Es müsse sich im Kanton Solothurn also niemand Sorgen machen, dass die Grundbuchangaben unerlaubt in fremde Hände geraten.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?