Zum Inhalt springen

Header

Kantonsrat Solothurn
Legende: Die Solothurner Parteien müssen ihre Spenden nicht öffentlich bekanntgeben. SRF
Inhalt

Aargau Solothurn Solothurner Initiative zur Parteienfinanzierung gescheitert

Das Solothurner Stimmvolk muss nicht darüber entscheiden, ob Parteien ihre Spenden (und Spender) offen legen müssen. Die Unterschriftensammlung wurde abgebrochen. Statt 3000 Unterschriften kam nur gerade die Hälfte zusammen.

Die Jungsozialisten standen hinter dem Begehren und auch die Mutterpartei, die SP des Kantons Solothurn. Weiter in der Phalanx der Initianten: Junge Grüne, Grüne, junge CVP, GLP und der Gewerkschaftsbund des Kantons Solothurn.

Eine beachtliches Aufgebot mit einer bescheidenen, sehr bescheidenen Ernte: Gerade mal 1500 Unterschriften kamen seit der Lancierung der Initiative im April 2012 zusammen, 3000 wären nötig gewesen.

Edwin Loncar (Junge SP Region Olten), Sprecher des Komitees, findet im Nachhinein den Lancierungs-Zeitpunkt ungünstig: «Es liefen ganz viele andere Unterschriftensammlungen für nationale Anliegen. Und dazu waren Wahlen.»

Wäre es nach den Initianten gegangen, hätten politische Parteien im Kanton Solothurn einmal jährlich alle ihre Einnahmen offen legen müssen. Bei Spenden über 3000 Franken hätten die Höhe des Betrags, der Name und der Wohnort des Spenders oder Spenderin angegegen werden müssen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen