Zum Inhalt springen

Solothurner Jungschwingertag Ein Truthahn für die Sieger

Am Sonntag um 9 Uhr geht es los. Dann messen sich in Solothurn auf der Chantierwiese beim Baseltor rund 250 Jungschwinger ab acht Jahren aus den Kantonen Aargau, Baselland, Baselstadt und Solothurn am 58. Solothurner Kantonalen Nachwuchs-Schwingertag.

Für den Schwing-Club Solothurn und Umgebung ist es ein besonderer Festtag, weil der Verein in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert. Thomas Zindel, technischer Leiter Jungschwinger beim Schwing-Club Solothurn und Umgebung, ist besonders stolz, dass in diesem Jahr 26 Jungschwinger seines Vereins mittun werden – so viele wie noch nie.

Thomas Zindel

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Thomas Zindel
Legende:Ralph Heiniger/SRF

Thomas Zindel (40) Zindel gewann als aktiver Schwinger drei eidgenössische Kränze und gewann sechs Kranzfeste. Zindel ist eidgenössisch diplomierter Steuerexperte und wohnt in Günsberg.

SRF: Schwingen erlebt in den letzten Jahren einen Aufschwung. Ist dieser Aufschwung auch in Solothurn spürbar?

Thomas Zindel: Ja, den Aufschwung spüren wir sehr gut. Wir haben sehr viele Jungschwinger welche die Trainings besuchen und an den Schwingfesten teilnehmen. Man merkt, dass das Interesse der Jugendlichen am Schwingsport goss ist.

Was lernen die Jugendlichen beim Schwingen über das Sportliche hinaus?

Sie lernen die Werte, die den Schwingsport auszeichnen. Je früher man diese Werte lernt, desto besser. Es ist der Respekt der Athleten voreinander, der sich auch aufs Publikum übertragt. Das ist einzigartig. Der Sport ist aber auch an sich faszinierend. Man misst sich in einem harten sportlichen Wettkampf, doch danach sind die Schwinger wieder Freunde, das finde ich super.

Beim Eidgenössischen erhält der Sieger einen Muni. Was gibt es beim Jungschwingertag zu gewinnen?

Alle Teilnehmenden erhalten einen Preis. Für das beste Drittel aller Klassierten gibt es einen Zweig, den Zweig zu erhalten ist für viele Jungschwinger das grosse Ziel. Die Sieger in jeder Kategorie erhalten dieses Jahr einen Truthahn. Gespendet werden die Truthähne von unserem Vereinsmitglied Bruno Gisler (Anm. d. Red.: Der Solothurner Schwinger Bruno Gisler gewann wie Thomas Zindel drei eidgenössische Kränze). Er züchtet selbst Truthähne. Aber selbstverständlich haben diese Truthähne auch einen Gegenwert.

Simon Steiner und Thomas Zindel auf der Chantierwiese in Solothurn
Legende: OK-Präsident Simon Steiner und Jungschwinger-Coach Thomas Zindel auf der Chantierwiese in Solothurn. SRF / Ralph Heiniger

Was erwartet die Jungschwinger am Solothurner Kantonalen Nachwuchs-Schwingertag?

Es erwartet Sie ein von OK-Präsident Simon Steiner perfekt organisierter Anlass, eine perfekte Arena vor den Toren der Stadt Solothurn. Auf fünf Sägemehlplätzen wird bis am Nachmittag schöner Schwingsport gezeigt – das ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Eintritt ist natürlich gratis.

Das Gespräch führte Ralph Heiniger

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.