Solothurner Regierung: Bereits zwei Interessenten für Gomms Sitz

Susanne Schaffner wurde von der SP-Sektion Olten bereits als Regierungsratskandidatin vorgeschlagen. Nun bringt sich auch Nationalrat Philipp Hadorn ins Gespräch. Beide buhlen also um den Sitz des abtretenden SP-Regierungsrates Peter Gomm.

Portrait Philipp Hadorn. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auch er will in die Solothurner Regierung: SP-Nationalrat Philipp Hadorn aus Gerlafingen. Keystone

SP-Nationalrat Philipp Hadorn will Regierungsrat des Kantons Solothurn werden.

Zusatzinhalt überspringen

Solothurner Wahlen 2017

Die Solothurner Wahlen finden am 12. März 2017 statt. Neben Esther Gassler (FDP) hat auch Peter Gomm (SP) seinen Rücktritt aus der Regierung angekündigt. Die anderen drei Regierungsräte Roland Heim und Roland Fürst (beide CVP) sowie Remo Ankli (FDP) sind erst seit 2013 im Amt und dürften sich für eine zweite Amtsperiode zur Verfügung stellen.

Hadorn bittet seine Partei, ihn für die Solothurner Gesamterneuerungswahlen im März 2017 zu nominieren. Über seine Nomination muss zunächst die SP Gerlafingen am 22. August entscheiden.

Im Falle einer Wahl würde er als Nationalrat zurücktreten. Die beiden Mandate seien nicht kombinierbar, schreibt Hadorn in seiner Mitteilung vom Donnerstag. Der 49-jährige Hadorn ist seit 2011 Nationalrat.

Eine oder mehrere SP-Kandidaturen?

Die SP Kanton Solothurn wird am 27. Oktober ihre Kandidaten offiziell nominieren. Bereits am 25. August will sie aber entscheiden, ob sie mit einem Einer- oder Zweierticket in die Gesamterneuerungswahlen steigt. «Die Geschäftsleitung stellt den Antrag auf eine Kandidatur», schreibt Parteisekretär Niklaus Wepfer auf Anfrage des Regionaljournals.