Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Aargau Solothurn Sozialdienst-Fall Aarburg: Drei Personen in U-Haft

Im Fall der sexuellen Handlungen eines Mitarbeiters des Sozialdienstes Aarburg mit einer Sozialhilfeempfängerin sitzen nun drei Personen in Untersuchungshaft. Die bisherigen Aussagen des freigestellten Mitarbeiters, der Frau und deren Lebenspartners widersprechen sich.

Das Zwangsmassnahmengericht ordnete für die drei Personen je eine Untersuchungshaft von einem Monat an. Die Staatsanwaltschaft Aargau bestätigt am Montag auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Die Personen würden nun weiter befragt.

War es sexuelle Nötigung oder Erpressung? Die Beteiligten machen widersprüchliche Aussagen zum Ablauf.
Legende: War es sexuelle Nötigung oder Erpressung? Die Beteiligten machen widersprüchliche Aussagen zum Ablauf. Colourbox (Symbolbild)

Die Gemeinde Aarburg hatte am Mittwoch mitgeteilt, sie habe den langjährigen Mitarbeiter des Sozialdienstes per sofort freigestellt. Der Mann habe sexuelle Handlungen mit einer erwachsenen Klientin gestanden.

Die Sozialhilfeempfängerin hatte sich zuvor an die Opferhilfestelle gewandt. Im Regionalsender Tele M1 sagte sie, der Mitarbeiter habe von ihr gegen ihren Willen während Monaten sexuelle Leistungen verlangt. Im Gegenzug habe er ihr
versprochen, dass die Sozialhilfeanträge reibungslos abgewickelt würden.

Gemäss Aussagen des Mitarbeiters fanden die sexuellen Handlungen im gegenseitigen Einverständnis statt. Die Frau und deren Lebenspartner hätten ihn erpresst und 30'000 Franken gefordert. Gemäss Staatsanwaltschaft zahlte der Mann jedoch nicht.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen