Zum Inhalt springen
Inhalt

Stadion Aarau Entscheid des Bundesgerichts könnte Stadionbau weiter verzögern

Legende: Audio Stadion Aarau: Verwaltungsgericht war zu schnell abspielen. Laufzeit 01:15 Minuten.
01:15 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 08.02.2019.
  • Das Bundesgericht hat Kritikern des Aarauer Stadionbaus recht gegeben. Das Aargauer Verwaltungsgericht hat demnach zu schnell ein Urteil gefällt.
  • Es geht um eine Frage rund um die Bau- und Nutzungsordnung des Gebiets Torfeld Süd. Die Nutzungsordnung ist nötig, damit das neue Stadion und Hochhäuser gebaut werden können.
  • In diesem Zusammenhang hat das Aargauer Verwaltungsgericht eine Beschwerde abgelehnt. Laut dem Bundesgericht hätte das Verwaltungsgericht aber bis zu seinem Urteil noch eine Frist von zwei Tagen abwarten müssen.
  • Das Aargauer Verwaltungsgericht muss nun ein neues Urteil zur Beschwerde von sechs Stadiongegnern fällen. Dies könnte die für Herbst geplante Volksabstimmung verzögern.

Das Bundesgericht hält in seinen Erwägungen fest, die Parteien eines Gerichtsverfahrens hätten Anspruch auf rechtliches Gehör und auf ein faires Gerichtsverfahren. Diese Garantien enthielten auch das Recht, von den beim Gericht eingereichten Stellungnahmen Kenntnis zu erhalten und sich dazu zu äussern.

Das Aargauer Verwaltungsgericht hatte seinen Fehler wohl bemerkt. Es beantragte im Verfahren vor Bundesgericht selbst, dass die Beschwerde der sechs Privatpersonen gutgeheissen wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Brauchli (Rondra)
    Von einem Gericht sollte man Professionalität erwarten können, egal worum es geht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jean-Philippe Ducrey (Jean-Philippe Ducrey)
    Nennt doch mal die Namen der Richter die ihren eigenen Anforderungen nicht genügen und den Steuerzahler viel Geld kosten. Fristen nicht einhalten... unglaublich, diese Aargauer SVP Richter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Bolliger (jolanda)
    Die Schweiz und deren Pedanterie ist schon längst zur weltweiten "Lachnummer" verkommen! Dieses Beispiel (neues Stadium in Aarau), liefert ein Paradebeispiel! In Aarau scheint es längst nicht mehr um ein Fussball-Areal zu gehen. Da spielen knallharte wirtschaftliche Fakten und deren Verfechter in Aarau und Umgebung längst die "Hauptrolle" der ewigen Opposition ! Da sind "Verfahrensfehler" besonders willkommene "Brems-Schuhe" (die in der Bähnlersprache beim Rangieren wichtig sind!)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen