Zum Inhalt springen
Inhalt

Stadt Baden Das Nordportal wird auch zur Plattform für Startup-Unternehmen

  • Die Kailua GmbH, die bisherige Betreiberin, kann auch in Zukunft im Nordportal geschäften.
  • Sie muss der Stadt Baden aber rund 200'000 Franken abliefern, da diese keine Subventionen mehr bezahlt und auch die Miete nicht mehr erlässt.
  • Das Geld soll mit einem Tagesbetrieb erwirtschaftet werden, die Rede ist von «Startup-Förderung».
Schristzug Nordportal über Eingang.
Legende: Das Nordportal in Baden soll selbsttragend sein. SRF

Der Stadtrat will mit dem bisherigen Betreiber weiter zusammenarbeiten. Das hat er am Freitag mitgeteilt. Das Kulturhaus soll auf drei Pfeilern stehen: Events und Veranstaltungen kommerzieller Art, Konzerte und Anlässe mit kulturellem Charakter und einem Tagesbetrieb.

«Für den Tagesbetrieb sieht die Kailua GmbH insbesondere Chancen und Potenzial im Bereich der privatwirtschaftlichen Startup-Förderung», schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Als Betreiberin wolle die Kailua GmbH in Zukunft auch ohne Subventionierung durch die Stadt Baden einen selbsttragenden Betrieb sicherstellen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.