Stadt Baden hat nun eine Thermalbank

Im Bäderquartier steht seit Dienstag ein öffentlich zugängliches Fussbad mit Badener Thermalwasser. Die Thermalbank macht das mineralreichste Thermalwasser der Schweiz für jedermann kostenlos erlebbar. Das acht Meter lange Fussbad wird direkt von einer der 18 Badener Thermalquellen gespeist.

Auf der Thermalbank in Baden kann man rund um die Uhr gratis die Füsse im Thermalwasser baden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf der Thermalbank in Baden kann man rund um die Uhr gratis die Füsse im Thermalwasser baden. zvg

Einheimische, Gäste und Pendler können ab sofort frei auf der roten Sitzbank Platz nehmen und entspannt ihre Füsse im frischen, warmen Thermalwasser baden. Die Thermalbank steht im Bäderquartier an der Limmatpromenade beim Inhalatorium mit Blick auf den Fluss.

Die Thermalquelle Heisser Stein, eine von 18 Thermalquellen in Baden und Ennetbaden, versorgt das Fussbad über eine alte Holzleitung unterirdisch mit 47 Grad warmem Thermalwasser, frei fliessend und ohne Pumpe. Dank dieser natürlichen, wohltuenden Wärme bietet die Thermalbank auch während der kommenden Herbst- und Wintermonate täglichen Badegenuss.

Die Thermalbank sei ein kleiner Ersatz für das fehlende Thermalbad und ermögliche während der Bauzeit des neuen Bades trotzdem das Erleben des Thermalwassers, wie die Stadt Baden in einer Mitteilung schreibt.