Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Steuerparadies Staufen Tiefere Steuern dank Bauboom

Das ehemalige Bauerndorf bei Lenzburg entscheidet an der Gemeindeversammlung über einen Steuerfuss von 76 Prozent.

In Staufen entsteht ein neues Quartier – das Westquartier. Wo früher Kühe auf den Weiden standen, sollen in Zukunft über 1000 Personen wohnen.

Einige der Siedlungen im Quartier stehen bereits, andere sind noch mitten im Bau. Im Westquartier sind mehr Bauarbeiter als Bewohner anzutreffen. Bei den Gebäuden handelt es sich um Neubausiedlungen, wie es im ganzen Mittelland aktuell sehr viele gibt.

asdfasdfs
Legende: srf

In den Siedlungen, die bereits stehen, wohnen viele Familien mit Kindern. Dies sieht man auf den ersten Blick. Es hat Spielplätze, in den Gärten der Parterrewohnungen stehen zudem Trampoline, Rutschbahnen und Trottinette. An vielen Balkonen hängen Schilder mit Kindernamen und Geburtsdaten.

sdfasdf
Legende: srf

Sie seien wegen der tollen Lage nach Staufen gezogen, sagen viele Anwohner im Gespräch. Viele der Nachbarn würde auch in Basel, Luzern oder Zürich arbeiten. Von Staufen aus sei dies gut machbar. In den Überbauungen habe es aber auch immer noch einige leere Wohnungen, berichten sie.

asdfasdf
Legende: srf

Staufen bei Lenzburg hat sich in den vergangenen 60 Jahren stark verändert. In den 60er-Jahren hatte das Bauerndorf knapp 1900 Einwohner, 2020 werden es voraussichtlich 4000 sein, sagt Gemeindeammann Otto Moser. Die Entwicklung des Westquartiers laufe nach Plan. Man sei auf die vielen Neuzuzüger vorbereitet in Staufen. Die Infrastruktur im Dorf stehe bereit.

asdfasdfa
Legende: srf

Dank des Wachstumsbooms will der Gemeinderat nun auch die Steuern senken. Am Mittwochabend entscheidet die Gemeindeversammlung darüber, ob der Steuerfuss in Staufen von 86 auf 76 Prozent sinken soll. «Mit den tiefen Steuern wollen wir nicht noch mehr Leute anlocken», sagt Gemeindeammann Otto Moser. «Wir wollen aber nur so viele Steuern einziehen, wie die Gemeinde für ihre Aufgaben wirklich braucht.» Staufen würde damit zum Steuerparadies. Nur wenige Aargauer Gemeinden haben aktuell einen noch tieferen Steuerfuss.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.