Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Wozu braucht es Blockchain in der Autobranche? abspielen. Laufzeit 02:30 Minuten.
02:30 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 06.03.2019.
Inhalt

Strassenverkehrsamt Aargau Sicherer Autokauf dank Blockchain

Schweizer Firmen, Universitäten und Behörden haben den Verein «Cardossier» gegründet. Ziel des Vereins ist es einen digitalen Lebenslauf eines Autos auf einer Blockchain abzubilden: Vom ersten Kilometer bis zum Schrottplatz. Diese Informationen sollen zum Beispiel beim Kauf eines Occasionsautos oder bei der Zulassung eines Autos helfen. Der Kanton Aargau spielt bei diesem Projekt eine wichtige Rolle. Präsident des Vereins ist Martin Sprenger, Leiter Personal des Strassenverkehrsamts Aargau.

Martin Sprenger

Martin Sprenger

Leiter Personal, Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Martin Sprenger arbeitet seit 5 Jahren beim Aargauer Strassenverkehrsamt. Zudem ist er Präsident des Vereins Cardossier. Der Verein entwickelt und betreibt die Cardossier-Plattform, die den Lebenszyklus eines Fahrzeugs auf einer Blockchain digital abbildet.

SRF News: Um was geht es bei diesem Cardossier genau?

Martin Sprenger: Das Cardossier ist eine Plattform, bei der Informationen rund um den Lebenszyklus eines Automobils gespeichert werden. Mit dem digitalen Lebenslauf haben die Autokäufer einen sicheren Beleg für die Informationen. Wir bedienen uns hier bei der Blockchain-Technologie, diese gilt als sicher und vertrauenswürdig.

Legende: Video Blockchain: Eine sichere Technologie abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus ECO vom 01.02.2016.

Man setzt also auf Blockchain, damit niemand die Daten manipulieren kann?

Das ist ein Grund. Ein weiterer ist, dass alle immer die gleichen Daten sehen. Am Ende des Tages ist es aber auch eine Kostenfrage. Ein zentraler Server gehört jemandem, bei einer Blockchain sind die Daten demokratisiert.

Was für Daten von Autos sind denn in diesem Cardossier gespeichert?

Sie sehen alles, was rund um das Auto interessieren könnte: vom Import über jeden Halterwechsel, Service, Unfall oder Prüfung. Sofern dies aus datenschutzrechtlichen Gründen möglich ist. Das Dossier gehört immer dem Besitzer oder Besitzerin des Fahrzeugs.

Wieso hatte der Kanton Aargau Interessen bei diesem Projekt mitzuarbeiten?

Wir sind angefragt worden, weil das Strassenverkehrsamt Aargau einen innovativen Ruf geniesst. Dieses Dossier hilft nicht nur beim Kaufen oder Verkaufen eines Autos. Auch beim ganzen Zulassungsprozess sehen wir ein gewisses Automatisierungspotential.

Dieses Dossier hilft nicht nur beim Kaufen oder Verkaufen eines Autos.

Die Zulassung könnte so einfacher werden und man könnte auch gewisse Fehlerquellen eliminieren. Heute sind zum Beispiel Versicherungsnachweise oft fehlerhaft.

Was hilft dieses Projekt mir als Autofahrer?

Der Gebrauchtwarenmarkt im Automobilbereich gilt als sehr intransparent, das zeigen auch Forschungsergebnisse. Als Autokäufer wissen sie mit diesem neuen System, was mit ihrem Auto passiert ist. Wenn sie heute ein Occasionsfahrzeug kaufen, dann müssen sie einfach glauben, was man ihnen zu ihrem Fahrzeug sagt. Mit diesem Dossier hätten sie dann einen Beleg dazu.

Das Gespräch führte Beni Minder

Legende: Video Blockchain verstehen: die digitale Zukunft wird dezentral abspielen. Laufzeit 29:52 Minuten.
Aus Einstein vom 28.02.2019.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.