Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Traditionsreiches Radrennen für Amateure in Ehrendingen

Patrick Müller vom BMC Development Team hat das 37. Nationale Pfingstrennen Ehrendingen gewonnen. Das Rennen ist das älteste in ununterbrochener Reihenfolge ausgetragene Amateurrennen.

Velorennfahrer
Legende: 126 Kilometer mussten die Amateure und Masters am Pfingstrennen Ehrendingen zurücklegen. Roman Portmann/SRF

Patrick Müller aus Uster setzte sich gegen seine Konkurrenten durch. Er gewann das Rennen über 126 Kilometer mit einer Zeit von 3:00:33,7.

Auf die Plätze 2 und 3 fuhren Gianmario Rovaletti (aus Pieve Vergonte, Team Equipe Exploit) und Fabian Kiser (aus Wettswil, Team RMV Cham-Hagendorn). Bester regionaler Fahrer war Florian Widmer aus Beinwil am See (A-Team Merida Hitzkirch). Widmer wurde vor dem Rennen zum Favoritenkreis gezählt. Er fuhr auf Platz 11. Rund 180 Amateurrennfahrer standen am Pfingstmontag in Ehrendingen am Start.

Bekanntes Nachwuchsrennen

In Radsportkreisen ist das Pfingstrennen längst ein Begriff. 1979 wurde es zum ersten Mal ausgetragen - und seither ohne Unterbruch jedes Jahr. Das vom Radfahrer-Verein Ehrendingen RVE organisierte Radrennen gehört damit zu den traditionellsten Schweizer Radrennen überhaupt.

«Die Rennstrecke ist für die Zuschauer sehr attraktiv, da die Fahrer etwa alle 10 Minuten vorbeifahren», sagt RVE-Präsident Romeo Koch. Doch nicht nur für die Zuschauer ist das Ehrendinger Pfingstrennen beliebt: Auch viele spätere Stars standen einst in Ehrendingen am Start. Zum Beispiel Erich Mächler (er gewann das erste Ehrendinger Pfingstrennen 1979), Beat und Markus Zberg oder Fabian Cancellara.

Pfingstrennen Ehrendingen

Die Rennstrecke führt von Ehrendingen über Freienwil und Lengnau zurück nach Ehrendingen. Die Kategorien U17 und U19 fahren 49 und 84 Kilometer. Das Hauptrennen für die Amateure und Masters führt über 126 km (18 Runden).

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.