TV Endingen verpasst Aufstieg – ganz knapp

Was für ein Krimi: Bis wenige Sekunden vor Schluss stand es zwischen dem TV Endingen und Fortitudo Gossau Unentschieden. Damit hätten die Aargauer den Aufstieg in die Nationalliga A geschafft. Zum Schluss kam es aber anders.

Ein Handballer mit einem Ball Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sekunden haben den TV Endingen vor dem Aufstieg getrennt. (Archivbild) ZVG

TV Endingen hat den Aufstieg in die Handball-NLA nur ganz knapp verpasst. In der letzten Sekunden des Barrage-Spiels schaffte Fortitudo Gossau noch einen Treffer und gewann damit die Partie mit 29:28. Weil das Hinspiel in Siggenthal 24:24 unentschieden ausgegangen war, hätte Endingen ein 28:28 zum Aufstieg gereicht. Dies weil Endingen so insgesamt mehr Tore geschossen hätte.

So aber wird Fortitudo Gossau im nächsten Herbst seine neunte NLA-Saison hintereinander in Angriff nehmen. Einziger Neuling in der kommenden NLA-Saison wird Suhr-Aarau. Die Aargauer ersetzen Absteiger Lakers Stäfa.