Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video SBB-CEO Andreas Meyer tief betroffen abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus News-Clip vom 08.08.2019.
Inhalt

Unfalltod von Zugbegleiter «Können uns den technischen Defekt nicht erklären»

  • In der Nacht auf Sonntag ist ein 54-jähriger Chef-Zugbegleiter bei der Abfertigung eines Interregios in Baden (AG) ums Leben gekommen.
  • Zum Unfall kam es im Zusammenhang mit einer Wagentür. Der Zugchef wurde bei einer Türe eingeklemmt und soll laut Augenzeugen mehrere Kilometer mitgeschleift worden sein.
  • Laut ersten Untersuchungsergebnissen war die Ursache für das Unglück ein technischer Defekt.

SBB-Chef Andreas Meyer zeigte sich tief betroffen vom Unglück. Man könne sich den Defekt derzeit nicht erklären, der durch die unabhängige Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) festgestellt worden ist. Der betroffene Wagen sei nur wenige Tage zuvor in der Revision gewesen.

Sofortmassnahmen und Prozess-Überprüfung

Die Ursache müsse nun weiter abgeklärt werden. Als erste Sofortmassnahme werden zur Sicherheit alle vergleichbaren Türen nochmals überprüft. «Obwohl dies ohnehin alle sieben bis zehn Tage geschieht und wir die Türen schliessen, wenn irgendetwas nicht stimmt.»

Unabhängig von den kommenden Untersuchungsergebnissen werden zudem die Abfertigungsprozesse überprüft. Für die Passagiere bestehe nach heutigem Kenntnisstand keine Gefahr, so Meyer.

Zum tödlichen Arbeitsunfall war es in der Nacht auf Sonntag um 00.10 Uhr gekommen, als der Interregio Basel - Zürich aus dem Bahnhof Baden abfuhr.

Ein Zug des Typs Einheitswagen IV fährt in einer grünen Landschaft.
Legende: Beim untersuchten Zugtyp handelt es sich um den sogenannten einstöckigen Einheitswagen IV ohne Niederflureinstieg. Keystone

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet

Aus Rücksicht auf die Opfer und ihre Angehörigen ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?