Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Einstein in Tschechien US-Fernsehserie zeigt gefälschte Stadt Aarau

Die Serie «Genius: Einstein» spielt teils in Aarau. Die Stadt wurde aber erst nachträglich digital ins Bild montiert.

Mit einer zehnteiligen Einstein-Biographie steigt der amerikanische Dokumentarsender «National Geographic» ins boomende Seriengeschäft ein. «Genius: Einstein» ist aufwändig gemacht und trumpft mit hochdotierten Schauspielern wie Oscargewinner Geoffrey Rush (bekannt aus «Shine») auf.

«Genius: Einstein»

«Genius: Einstein» läuft auf National Geographic. Der Sender ist in der Schweiz über die Pay-TV Anbieter Swisscom, Sunrise, UPC Cablecom, Teleclub und Swisscable zu empfangen.

Da Albert Einstein fast 20 Jahre in der Schweiz lebte, spielen viele Szenen hierzulande. Zu sehen sind unter anderem die Aarauer und die Berner Altstadt sowie die ETH Zürich.

Aarau mit Alpenpanorama

Gedreht hat der US-Sender die Serie aber vollständig in Tschechien. Die tschechische Szenerie wurde nachträglich digital bearbeitet, um Schweizer Schauplätzen ähnlich zu sehen. Dies gelang allerdings nicht besonders originalgetreu.

Statt im Mittelland liegt Aarau beispielsweise in der Serie eingebettet in ein kitschiges Alpenpanorama. Und das angebliche Physikgebäude der ETH gleicht einem Schlösschen. Auf Anfrage heisst es bei der ETH, ein solches Gebäude habe es nie gegeben.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.