Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Veteranen-Fahrzeuge Kein Steuer-Rabatt für Oldtimer-Fahrer

  • SVP-Kantonsrat Richard Aschberger verlangte, dass auf sogenannte Veteranen-Fahrzeuge (älter als 30 Jahre) im Kanton Solothurn weniger Steuern bezahlt werden müssen.
  • Sein Argument: Mit solchen Oldtimern darf man jährlich maximal 3000 Kilometer fahren, sie belasten die Strassen also weniger als moderne Fahrzeuge.
  • «Wer einen Oldtimer vermag, vermag auch die Steuern dafür zu zahlen», befand die Mitte-Links-Mehrheit im Solothurner Kantonsparlament und lehnte das Begehren ab.
Oldtimer
Legende: Keystone

Im Kanton Solothurn gibt es rund 3500 Veteranen-Fahrzeuge. Die Besitzer zahlen gegen 600'000 Franken Steuern jährlich. Richard Aschberger (SVP, Grenchen) wollte diese entlasten, fand im Parlament aber keine Mehrheit.

Auf die Steuer-Einnahmen könne nicht verzichtet werden, hiess es etwa. Oder: Oldtimer-Fahrer seien schon privilegiert, weil sie nicht die gleichen Umweltvorschriften einhalten müssten wie moderne Autos.

Mobiles Kulturgut

«In unserem Kanton gibt es viele Personen, die ein normales Auto besitzen und auch keine 3000 Kilometer im Jahr fahren. Sollen wir denen auch einen Rabatt gewähren?», fragte Martin Flury und sprach sich im Namen der Mitte-Fraktion gegen die «Vorzugsbehandlung» der Oldtimer-Fahrer aus.

Man dürfe nicht Leute bestrafen, die Sorge tragen zu einem mobilen Kulturgut, konterte Aschberger – blieb aber erfolglos. Sein Anliegen wurde im Parlament mit 55 zu 38 Stimmen abgelehnt.

Video
Das «geheime» Oldtimertreffen in Bleienbach
Aus Tacho vom 02.09.2017.
abspielen
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin blättler  (bruggegumper)
    Wer sich ein Fahrrad leisten kann,könnte sich auch ein Nummernschild und eine Haftpflichtversicherung leisten,wie früher,da konnte man Fahrräder sogar dem Besitzer
    zuweisen nach Diebstahl.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von b. glaset  (glaset)
    Oh je da werden die Parlamentarier kreativ, wenn es ums verteidigen der Steuereinnahmen geht! Wer einen Oldtimer fährt, der vermag auch die Steuern! Danke liebe Parlamentarier für das abkanzeln von Oldtimerfahrern. Dieser Stil ist typisch für unserer Neidgesellschaft, die notabene unsere Politiker genau so fördern!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Aargau SolothurnLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen