Vier Verletzte nach schwerem Unfall in Siglistorf

Bei einer schweren Frontalkollision zweier Autos sind vier Personen am Donnerstagabend in Siglistorf verletzt worden. Eine der Personen erlitt schwere Verletzungen. Das Auto einer jungen Lenkerin überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Sachschaden beträgt 50'000 Franken.

Komplett zerstörtes Fahrzeug, Dach ist abgeschnitten, Werkzeug der Feuerwehr-Strassenrettung liegt daneben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das stark beschädigte Fahrzeug des 52-jährigen Lenkers: Er wurde mit einem Hubschrauber ins Spital geflogen. zvg

Ein 52-jähriger Lenker erlitt schwere Verletzungen und musste aus seinem Auto befreit werden, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Ein Rettungshelikopter flog den Mann ins Spital. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt. Auch die 20-jährige Lenkerin des zweiten Autos und deren Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ordnete die Beschlagnahme der beiden Autos sowie Blut- und Urinproben der Fahrzeuglenker an. Zudem eröffnete sie ein Verfahren, um den genauen Unfallhergang abzuklären. Nach dem Unfall um 20 Uhr war die Dorfstrasse für mehrere Stunden gesperrt.