Vier Weine dürfen sich «Aargauer Staatswein 2013» nennen

Am Freitag fand auf Schloss Liebegg die Kürung des Aargauer Staatsweins 2013 statt. Die Jury unter dem Präsidium von Regierungsrat Roland Brogli degustierte und bewertete 16 Finalweine. Vier davon dürfen nun den Titel «Aargauer Staatswein 2013» tragen.

Jury mit Staatswein: (vlnr) Peter Wehrli, Roland Brogli, Vreni Friker, Peter Grünenfelder. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jury mit Staatswein: (vlnr) Peter Wehrli, Roland Brogli, Vreni Friker, Peter Grünenfelder. Kanton Aargau

Bereits zum achten Mal kürte der Kanton Aargau aus 16 Finalisten die Aargauer Staatsweine. Die Jury entschied sich für die folgenden vier Weine:

  • Kategorie Riesling Sylvaner: : Würenlinger Riesling-Sylvaner 2012, Weingut zum Sternen, Würenlingen.
  • Kategorie Weisse Spezialitäten: Döttinger Pinot gris 2012, Meinrad & Monika Keller, Weinbau, Döttingen.
  • Kategorie Pinot Noir: Wettinger Herrenberg "Die Auslese" 2011, Weinbaugenossenschaft Wettingen.
  • Kategorie Rote Spezialitäten (inkl. Barrique): Ueker Pinot Noir Barrique 2009, Fehr und Engeli, Weinbau, Ueken.

Mit einer Rekordteilnahme von über 90 Wettbewerbsweinen erfreut sich die Staatsweinkürung einer hohen Beliebtheit. Die Auszeichnung ist für die Winzer eine hervorragende Werbeplattform. Die Aargauer Staatsweine werden auch im Jahr 2013 bei vielen Staatsanlässen für genussvolle Momente sorgen.