Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Von Roll streicht in Breitenbach weitere 30 Arbeitsplätze

Es ist der grösste Arbeitgeber im solothurnischen Breitenbach. Doch je länger je mehr schrumpft Von Roll. Im vergangen Herbst hat der Industriekonzern bereits den Abbau von 55 Stellen bekannt gegeben. Nun folgen weitere.

Legende: Video Weiterer Stellenabbau in Breitenbach abspielen. Laufzeit 5:23 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 14.07.2016.

Die goldigen Zeiten sind vorbei. Mitte der Sechzigerjahre arbeiteten über 2500 Personen für die Firma Isola in Breitenbach. Dies waren dazumal mehr als die Gemeinde Einwohner hatte. Danach übernahm Von Roll das Isola-Werk, und die Zahl der Arbeitsplätze nahm dramatisch ab.

Nach der neusten Streichung blieben gerade einmal höchstens 250 Stellen übrig, erklärt Gemeindepräsident Dieter Künzli gegenüber Radio SRF. Bereits im Herbst hatte Von Roll den Abbau von 55 Stellen angekündigt. Am Dienstag folgten nun 30 weitere.

Stellen werden nach Deutschland verlagert

«Von Roll kämpft ums Überleben und versucht natürlich die Kostenstruktur zu verbessern», so Künzli. Der Gemeinderat hoffe, dass dies gelingt. Aber man befürchte, dass dies nicht gelingt. Die ganze Elektroindustrie in der Schweiz kämpfe ums Überleben, meint Künzli.

Gemäss Von Roll werden Stellen von Breitenbach ins deutsche Augsburg verlagert, und zwar im Bereich Composites. Dagegen soll ein Kompetenzzentrum für Laminieren und Beschichten im Solothurner Schwarzbubenland bleiben. Breitenbach soll auch weiterhin ein Entwicklungsstandort sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jean-Philippe Ducrey (Jean-Philippe Ducrey)
    Die Von Roll Aktie war 2008 bei 12 Franken. Heute, stieg die Aktie um 17%, auf "sagenhafte" 68 Rappen.... Wow! Fehlinvestitionen in Solartechnologie, ein Businessmodell, welches auf Technologien setzt, die keine Zukunft haben, etc. Was basteln die dort eigentlich? Haben die überhaupt so etwas wie eine Strategie oder ist das ein Jekami-Club von Wichtigtuern (wer den Verwaltungsrat anschaut, dem fallen so gewisse Dinge auf)? Wer seit Jahren Verluste schreibt, der sollte am Management etwas ändern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen